0

Gladbach schnappt sich Oxford

Heute waren es dann nur noch letzte Formalitäten, die zwischen Reece Oxford und einem Wechsel von West Ham United zur Borussia aus Mönchengladbach standen. Der gerade einmal 18-Jährige wird für ein Jahr auf Leihbasis in der Bundesliga aufschlagen.

Bei den Hammers hat Oxford noch einen Vertrag bis 2021. Den obligatorischen Medizincheck konnte er schon am Montag erfolgreich gestalten. Sportdirektor Max Eberl zeigte sich sehr zufrieden mit seinem neuesten Inseltransfer. „Reece Oxford hat in England alle Jugendnationalmannschaften durchlaufen und ist eines der größten Verteidigertalente auf der Insel. Für uns ist diese Ausleihe die Möglichkeit, unserem Kader einen hochinteressanten Spieler hinzuzufügen – zumal wir mit der Verpflichtung von Nachwuchsspielern aus der Premier League zuletzt sehr gute Erfahrungen gemacht haben“, so Eberl in einer Pressemitteilung.

Oxford kann sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Für die Gladbacher ist es bereits der 5. Neuzugang für die kommende Saison. Vor dem englischen Juniorennationalspieler konnten schon Vincenzo Grifo (24, SC Freiburg), Denis Zakaria (20, Young Boys Bern), Mickael Cuisance (17, AS Nancy) und Julio Villalba (18, Club Cerro Porteno) ihre Unterschrift unter das neue Arbeitspapier setzen. Diese Neulinge zeigen schon wieder das Konzept von Eberl, der viel Wert auf junge Spieler mit viel Potenzial legt. Zwei Talente werden die Fohlen aber aller Voraussicht nach auch verlassen. Eigengewächs Marvin Schulz (22, Vertrag bis 2018) könnte einen Wechsel anstreben, um bei einem anderen Klub regelmäßiger zum Einsatz kommen zu können. Djibril Sow (20, Vertrag bis 2020) steht bei mehreren Vereinen auf der Liste. Vor allem die Young Boys Bern scheinen sehr großes Interesse zu haben.

Sow kam im Sommer 2015 zeitgleich mit Nico Elvedi (20) vom FC Zürich nach Gladbach. Und während Elvedi sofort den Durchbruch schaffte, blieb Sow meist nur in der zweiten Reihe stecken. Insgesamt brachte er es nur zu 3 Einsätzen bei den Profis. Ein Kurzeinsatz in der Bundesliga gegen Mainz (2:1) am 31. Spieltag, die zweite Runde im DFB-Pokal gegen Stuttgart und das Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt. Insgesamt kam er bei diesen Spielen aber nur auf 13 Minuten auf dem Feld. Bleibt abzuwarten, ob die Fohlen ihr Talent verleihen oder sogar verkaufen würden.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.