0

Dortmund: Interesse aus China?

Die Chinesen streben allem Anschein nach die nächste Transferoffensive an. Dieses Mal geht es bei den Gerüchten um den Dortmunder Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner könnte demnach bald der bestbezahlte Fußballer der Welt werden, auch wenn er in China wohl seine sportlichen Ambitionen begraben könnte.

Sowohl France Football als auch die L’Equipe berichten heute davon, dass Tianjin Quanjian an einer Verpflichtung des Dortmunders interessiert sein soll. Beim BVB hat der Angreifer noch einen Vertrag bis 2020, doch alles deutet derzeit auf einen Abgang in diesem Sommer hin. Angeblich locken die Chinesen ihn mit einem unglaublichen Jahresgehalt von 50 Millionen Euro, womit der Gabuner mehr als Messi und Ronaldo verdienen würde.

Im Endeffekt müssen die Chinesen aber nicht nur den Spieler sondern auch den BVB überzeugen. So sollen rund 80 Millionen Euro Ablöse für den Angreifer aufgerufen worden sein, doch die würde im Zweifel auch ein anderer Klub auf den Tisch legen, der im Weltfußball eine bessere Rolle spielt als Tianjin Quanjian. Der Klub ist aber kein unbeschriebenes Blatt, denn in der Vergangenheit wurden auch schon Angebote für Anthony Modeste (FC Köln) oder Diego Costa (Chelsea) abgegeben. Aus der Premier League soll Manchester United ebenfalls interessiert sein, doch die Elf von Trainer José Mourinho muss wohl auf jeden Fall die Europa League gewinnen, wenn man in der kommenden Saison in der Champions League aktiv sein will. Vom Interesse des Paris Clubs PSG weiß man derweil schon länger.

Aubameyang hielt sich zuletzt sehr bedeckt, was seine sportliche Zukunft angeht. „Ich habe nichts zu sagen. Im Moment konzentriere ich mich auf Dortmund und die restlichen Spiele. Wir haben noch zwei Ligaspiele und das Pokalfinale. Ich hoffe, dass wir den dritten Platz behalten und das Pokalfiale gewinnen“, so der Angreifer.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2017 Soccer-Fans.de. All rights reserved.