0

Hoffenheim: Szalai zahlt zurück

Adam Szalai ist derzeit einer der Erfolgsgaranten bei der TSG 1899 Hoffenheim und das, obwohl man den Stürmer eigentlich schon nicht mehr richtig auf dem Schirm hatte. 2014 ging er von den Schalkern für 6 Millionen Euro zur TSG und schien dort bereits lange Zeit in Ungnade gefallen zu sein. Im Winter 2016 versuchte er sich auf Leihbasis in Hannover, doch nach dem Abstieg der 96er kehrte er ohne große Ambitionen in den Kraichgau zurück. Seither nutzte er nahezu jede Chance, die Julian Nagelsmann ihm einräumte und Zahlt das Vertrauen mit Toren zurück.

Am Wochenende war der 29-Jährige schon zu 3. Mal in der Saison mit einem Doppelpack zur Stelle und bringt es damit schon auf 7 Tore. Genau so viele Treffer hatte der Stürmer in all seinen 28 Spielen für Schalke erzielt. Für Hoffenheim stand er derweil erst 17 Mal auf dem Feld und wurde dabei gar 13 Mal nur eingewechselt. Gemessen an seiner tatsächlichen Einsatzzeit ist er nicht mehr und nicht weniger als der effizienteste Stürmer der kompletten Liga. Alle 76 Minuten konnte Szalai einen Treffer markieren und damit ist er selbst besser als Münchens Robert Lewandowski (alle 89 Minuten ein Tor) und Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang (alle 92 Minuten ein Tor). Kein einziger Spieler der Bundesliga mit mindestens 5 Saisontoren traf durchschnittlich so häufig wie der Ungar.

„Ich bin sehr, sehr glücklich momentan. Ich habe mich sehr gefreut, von Anfang an zu spielen und versucht, es zu genießen, das hat ganz gut geklappt“, so Szalai selbst nach dem 5:3 gegen Gladbach: „Jeder will spielen, ich natürlich auch, ich schaue auf mich und meine Leistung.“ Vor allem hat sich der Stürmer im Training nie hängen lassen, auch wenn er hinter Sandro Wagner wohl weiterhin die Nummer 2 bleiben wird. Gegen Gladbach durften beide gemeinsam ran und das zahlte sich am Ende aus. „Wir haben viel Qualität, es wird viel rotiert, und es trifft immer ein anderer“, so Szalai. Trainer Nagelsmann, der mit Mark Uth wieder einmal einen erfolgreichen Joker einwechselte, kann also auch in den kommenden Wochen aus dem Vollen schöpfen und profitiert dabei von einem echten Konkurrenzkampf. „Es ist gut, wenn alle ein gutes Trainingsniveau haben und du dich nicht nur nach der aktuellen Form richten musst, sondern nach der speziellen Gegnerspezifik“, so Nagelsmann, „dass sie dann auch noch alle treffen, ist sehr gut, gerade für die Stürmer, das haben sie sich verdient, dass sie alle eine erfolgreiche Saison spielen.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2017 Soccer-Fans.de. All rights reserved.