0

Leverkusen: Kohr kommt zurück

Die Leverkusener konnten bereits jetzt den ersten Zugang für die neue Saison verbuchen. Mittelfeldspieler Dominik Kohr kehrt nach insgesamt zweieinhalb Jahren beim FC Augsburg zur Werkself zurück. Die Leverkusener ließen sich im Vertrag eine Rückholklausel verankern, mit der sie den Youngster nun zurück an den Rhein bringen können.

Im Sommer werden die Leverkusener in der Bay Arena ein altes Gesicht begrüßen können. Dominik Kohr spielte bereits von 2008 bis Ende 2013 bei der Werkself und wurde dort zum Profi ausgebildet. In der kommenden Saison soll der Mittelfeldspieler seinen ehemaligen Klub nun wieder verstärken und hat in diesem Zusammenhang einen Vertrag bis 2020 erhalten. Die Rheinländer ziehen damit die Rückkaufklausel. Bei Augsburg hätte Kohr noch einen gültigen Vertrag bis 2019 gehabt, doch nun kassieren die Fuggerstädter stattdessen rund 2 Millionen Euro für ihren Youngster. Damit verlieren die bayrischen Schwaben aber auch einen lauf- und zweikampfstarken Mittelfeldspieler, der sowohl auf der Sechs als auch auf der Acht agieren kann.

Kohr hat inzwischen immerhin 94 Ligaspiele auf dem Buckel und freut sich nun auf den zweiten Anlauf bei Bayer. Zwischen 2012 und 2013 kam der Kämpfer als Youngster bei insgesamt 8 Bundesligaeinsätzen auf gerade einmal 61 Minuten Spielzeit für Leverkusen, bevor es ihn im Januar 2014 auf Leihbasis nach Augsburg zog. Fakt ist aber auch, dass Leverkusen mit Lars Bender und Julian Baumgartlinger bereits zwei Sechser mit Stammplatzanspruch im Kader hat. Hinzu kommen dann noch Kevin Kampl und Charles Aranguiz, die eigentlich eher offensiver ausgerichtet sind, diese Position aber dennoch bedienen könnten. Sollten alle vier Profis in Leverkusen bleiben, dürfte das in der kommenden Saison einen deftigen Konkurrenzkampf entfachen.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.