0

Bayern: Neuer und Müller fit für Real

Bei den Bayern gibt es im Moment ein paar Fragezeichen, die man nicht gerne sieht. So läuft Manuel Neuer im Moment auf Krücken umher und auch Thomas Müller muss eine kleine Pause einlegen. Zumindest für das wichtige Hinspiel in der Champions League gegen Real Madrid scheint das Duo aber nicht in Gefahr zu sein. Für das Spiel gegen Hoffenheim wird Thiago derweil eine kleine Verschnaufpause bekommen.

Gegen Augsburg war Müller noch mit zwei Toren erfolgreich und zeigte sich danach im Interview optimistisch. „Alles okay, ein Indianer kennt keinen Schmerz!“, so der Stürmer, der dann den wiederkehrenden Schmerz nicht mehr ignorieren konnte. Bei der Aktion zum 6. Treffer der Bayern wurde er von Christoph Janker gefoult und am Knöchel getroffen. Der Nationalstürmer hatte sichtlich Schmerzen und musste kurz behandelt werden, spielte dann aber weiter. Die Bayern hatten zu diesem Zeitpunkt schon dreifach gewechselt und trotz des Spielstands wollte Müller sich nicht die Blöße geben und eine Unterzahl herbeiführen.

Jetzt muss er eine unfreiwillige Pause einlegen und wird zumindest für das Spiel gegen Hoffenheim am Dienstagabend ausfallen. „Er kann morgen nicht spielen“, so FCB-Coach Carlo Ancelotti am Montag. Für das kommende Wochenende sollte der Angreifer dann aber wieder fit sein: „Müller braucht zwei Tage Pause, aber er ist im Plan.“ Die Schmerzen am Knöchel sind wohl schon wieder sehr viel besser, sodass Müller schon am Mittwoch individuell trainieren können wird. Wichtig, denn am kommenden Samstag geht es bei den Dortmundern zur Sache. Sollte er dort ohne Probleme antreten können, ist natürlich auch ein Einsatz im ersten Spiel gegen Real Madrid am 12. April gesichert.

Gegen Real soll auch Neuer dann wieder mit dabei sein, was viele Anhänger der Bayern wohl erleichtern dürfte. Am letzten Mittwoch wurde beim Nationalkeeper eine Absprengung am Fußgelenk entfernt. Es handelte sich dabei um eine Art Haarriss, der Neuer nicht zwangsläufig davon abgehalten hätte, auf dem Platz zu stehen. Es bestand allerdings die Gefahr, dass der Knochen komplett durchreißt, was eine Pause von bis zu 3 Monaten bedeuten würde. Sicherheit geht vor, auch wenn er nun für das Spiel gegen Dortmund am Wochenende noch fraglich ist. Bei dem aktuellen Vorsprung in der Liga wäre es aber auch dumm, bei Neuer ein Risiko einzugehen.

Nach seinen kleineren Knieproblemen steht mittlerweile auch Douglas Costa vor der Rückkehr. „Wir sind zufrieden. Costa beginnt am Mittwoch mit individuellem Training“, so Ancelotti, der gleichzeitig Thiago eine kleine Pause einräumen wird: „Er hat keine Probleme, aber viele Spiele gemacht.“ Der Italiener gibt sich in diesen Tagen gewohnt gelassen, auch wenn in den kommenden Wochen nun die ganz wichtigen Spiele ins Haus stehen: „Wir haben keine Probleme, in diesem Rhythmus zu spielen. Wir haben trotzdem genug Zeit und keine Probleme zu regenerieren. Die Verfassung der Spieler ist gut.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: , ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.