0

Leverkusen: Vollands Wiedersehen

Beim Hinspiel gegen Hoffenheim war Kevin Volland nicht besonders lange aktiv. Beim erneuten Wiedersehen mit seinem ehemaligen Klub hofft er nun auf deutlich mehr Einsatzminuten. In erster Linie wollen die Leverkusen wie unter der Woche gegen Atletico konzentriert zu Werke gehen, und wenn möglich am Ende einen Dreier einfahren.

leverBeim 0:3 im Hinspiel wirkte Volland nur knappe 6 Minuten mit. Nach einem Foul an Kerem Demirbay sah er die rote Karte und leistete damit einen Bärendienst für seinen neuen Klub. Danach ging es dahin mit der Partie, doch nicht nur deswegen spricht der Angreifer in höchsten Tönen von seinem ehemaligen Arbeitgeber, der sich anschickt, in dieser Saison den Sprung in die Champions League oder zumindest in die Europa League zu schaffen. „Die spielen super Fußball, ob nun gegen die Topklubs oder gegen die vermeintlich kleineren Gegner. Wichtig ist, dass wir so geschlossen auftreten wie gegen Atletico“, so Volland.

Ganz ähnlich sieht auch Trainer Tayfun Korkut die Situation der Leverkusener: „Hoffenheim steht nicht zu Unrecht so weit oben, die spielen eine richtig gute Saison. Aber wir haben ja in Madrid gezeigt, dass wir einem Spiel unseren Stempel aufdrücken können. Diesen Weg wollen wir jetzt weitergehen“, so der Coach. Das Spiel gegen Atletico war schon eine Steigerung im Vergleich zu den letzten Wochen, allerdings muss man auch dazu sagen, dass Keeper Bernd Leno einen absoluten Sahnetag erwischt hatte und man sich im Zweifel auch über das eine oder andere Gegentor nicht hätte beschweren können. Trotzdem wollen die Rheinländer nun an diesen Auftritt anknüpfen und gegen Hoffenheim ihr altes Gesicht zeigen. „Er hat zuletzt gezeigt, wie wichtig er für Bayer Leverkusen sein kann, und nun soll und muss er diesen Weg jetzt fortsetzen“, so Korkut über Volland.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2017 Soccer-Fans.de. All rights reserved.