0

Bremen: Kruse rechtzeitig fit?

Hinter Max Kruse steht weiter ein Fragezeichen. Noch ist nicht klar, ob der Angreifer das kommende Heimspiel gegen RB Leipzig bestreiten können wird. Derzeit schmeißt ihn eine Muskelblessur aus der Bahn, sodass er schon seit 2 Tagen nicht mehr richtig trainieren konnte. Via Social Media meldete sich Kruse zu Wort und teilte seinen Fans mit, dass für das Wochenende noch nicht jede Hoffnung verloren ist.

bremenMax Kruse ist dafür bekannt, dass er in Sachen Medienarbeit meist nur das Minimum von dem leistet, was der Verein voraussetzt. Gerade genug um keinen Ärger zu bekommen und so war es auch jetzt, doch via Facebook zeigte er sich wieder etwas aktiver. In dieser Woche gab es eine Live-Übertragung aus dem Auto, wo er sich mit Michael Zetterer, Justin Eilers, Robert Bauer und dem U-23-Spieler Marc Pfitzner befand, nachdem alle zuvor in Bremerhaven beim Eishockey waren. Die Videobotschaft war klar, denn Kruse sprach von einer „leichten Muskelverletzung“, die ein Mannschaftstraining unmöglich machte. Für das kommende Spiel gegen Leipzig ließ er aber weiterhin alle Chancen offen.

Diese Hoffnung teilt auch sein Trainer Alexander Nouri: „Eine berechtigte Hoffnung“, so der Coach, „dass Max bis Samstag grünes Licht gibt“. Derweil gibt es immerhin Klarheit in Sachen Thomas Delaney, der alle Trainingseinheiten absolvieren konnte und dann im Anschluss von Nouri eine Einsatzgarantie bekam. Auch bei Serge Gnabry (zuletzt Kniebeschwerden) sieht es gut aus, allerdings bleibt noch fraglich, wer neben dem Nationalspieler zum Einsatz kommen könnte, falls Kruse es nicht rechtzeitig schafft. Insgesamt 3 Möglichkeiten hat Nouri hier zur Verfügung. „Könnte sein, dass Claudio beginnt“, so Nouri, womit Florian Kainz als Einwechselspieler Nummer eins agieren könnte, nachdem Aron Johannsson mittlerweile im Kader nur noch eine Randnotiz ist. Der Amerikaner hat unter der Woche seinem Ärger Luft gemacht und deutete bereits einen Wechsel im kommenden Sommer an.

Derweil steht auch hinter Philipp Bargfrede wieder mal ein Fragezeichen, nachdem er über Probleme in der Oberschenkelmuskulatur klagte und eine Therapie am Chiemsee absolviert hat. Von Geschäftsführer Frank Baumann hörte man aber, dass das Eigengewächs in der kommenden Woche wieder an der Weser erwartet wird und dann langsam in den Trainingsbetrieb einsteigen soll. Vor dem Spiel gegen Leipzig wurde der Gegner nun in höchsten Tönen gelobt. Es kommt auch zu einem Wiedersehen mit Stürmer Davie Selke, der aktuell mit seiner Situation in Leipzig nicht zufrieden ist und sogar eine Rückkehr nach Bremen in Aussicht gestellt hat, doch allein der finanzielle Aspekt würde diesen Transfer verhindern wenn man den Worten von Baumann Glauben schenkt.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2017 Soccer-Fans.de. All rights reserved.