0

Köln: Stögers Spaß-Einheit

Die Kölner schalten in diesen Tagen gezielt etwas vom stressigen Bundesliga-Alltag ab. Dabei waren die Kicker des FC in diesen Tagen auf den Wanderwegen rund um das Geißbockheim unterwegs und nahmen an Trainer Peter Stögers Spaß-Programm teil.

kölnDie Zuschauer des Trainings bei den Kölnern staunten nicht schlecht, denn auf dem offiziellen Platz tummelten sich gerade einmal vier Spieler, die versuchten, einen Ball mit einer weiten Flanke in einer Mülltonne zu versenken. Des Weiteren standen Parcours-Training und Fußball-Golf auf dem Plan. Lari-Fari-Training bei den Geißböcken? Nicht wenn es nach Trainer Peter Stöger geht, der diese Einheit anordnete, „um mal wieder die Köpfe freizubekommen“.

Die Kölner spielen bisher eine sehr gute Saison, auch wenn man aus den letzten 13 Partien in der Liga nur 2 Siege holen konnte. Vor allem die jüngste Vorstellung beim 2:2 gegen Ingolstadt war keine Glanzleistung, doch der Trainer sieht sein Team nun nicht in der Bringschuld. Morgen beginnt dann aber auch wieder die intensive Vorbereitung auf das anstehende Spiel gegen die Hertha aus Berlin am kommenden Wochenende. Bei der Partie am Samstag wird Stöger in seiner Defensive vermutlich wieder auf eine Viererkette zurückgreifen, die Dominic Maroh und Winter-Zugang Neven Subotic in der Innenverteidigung sehen wird, weil Frederik Sörensen (muskuläre Probleme) und Dominique Heintz (Gelb-Sperre) beide nicht mit von der Partie sein können.

Des Weiteren wird Jonas Hector wohl wieder auf die linke Seite rotieren, da er zuletzt im zentralen Mittelfeld nicht seine besten Spiele gezeigt hat. Eigentlich war hier in den letzten Wochen Konstantin Rausch gesetzt, der heute seinen 27. Geburtstag feierte, aber gleichzeitig auch weiter mit einer Erkältung ausfällt. Ein Spiel gibt es noch vor der Länderspielpause und dann können auch in Köln alle einmal ordentlich durchatmen und die nötigen Kräfte für den Saison-Endspurt sammeln. „Die Pause nach dem Hertha-Spiel kommt uns nicht ungelegen. Da kann der eine oder andere wieder an die Mannschaft heranrücken“, so Stöger.

Kategorie: Sonstiges Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.