0

Pelé – Der Film – Filmkritik und Gewinnspiel!

Vor Ronaldo, Messi und Maradona war Pelé. Ein Junge der nichts hatte und doch alles veränderte.

Wir verlosen 3 Exemplare des Films (Blu-ray oder DVD) unter unseren Lesern auf unserer Facebook Seite, doch dazu später im Artikel mehr.

01 Pele_BRD Case-Packshot_DE

Die Story: Die Geschichte des legendären brasilianischen Fussballers Pelé, der sich zwischen 1950 und 1958 zur ewigen Nationallegende entwickelte. Beleuchtet werden die einfachen Verhältnisse, aus denen der zehnjährige Edson Arantes do Nascimento (Leonardo Lima Carvalho) stammt, sowie sein aussergewöhnlicher Stil, Fussball zu spielen. Denn mit dem sollte er zunächst das Land am Zuckerhut und später auch die gesamte Welt begeistern. Im Alter von gerade mal 17 Jahren gewinnt Pelé (Kevin de Paula) 1958 als Teil der brasilianischen Nationalmannschaft in Schweden den ersten brasilianischen WM-Titel, nachdem Brasilien 1950 als WM-Gastgeberland im Finale eine schmerzhafte Niederlage gegen Uruguay einstecken musste. Als wichtige Konstante in seinem Leben zählt dabei stets die Beziehung zu seinem Vater Dondinho (Seu Jorge), der ihn besonders prägte, als er noch ein kleiner Junge war…

Ich habe den Film gestern mit meinen beiden Jungs geschaut (6 und 9) und die fragten sich, wer ist denn dieser Pelé und waren der Meinung dass der Messi und CR7 ja eh nicht das Wasser reichen könne. Der Film beleuchtet nicht das ganze Leben von Pelé sondern beginnt 1950 wo Pelé als 9 Jahre alter Knirps als Straßenfussballer auf sich aufmerksam macht.

PELE-01518

Mit einem aus geklauten Kleidungsstücken und zusammengeknoteten Ball macht er mit den Jungs die Gegend unsicher. Sehr zum Leitwesen seiner Mutter, die nicht will dass ihr Sohn Fußballer wird. Grund dafür ist, das der Vater ebenfalls auf dem Weg zum Profi war, sich dann aber schwer verletzte und anschließend gehbehindert Toiletten putzen musste um die Familie zu ernähren. Pelé soll was anständiges lernen, was für die Schule tun und Geld verdienen (Schuhe putzen) stattdessen zieht es den Jungen aber natürlich immer wieder zum Fußball.

PELE-01253

1950 nachdem Brasilien das Endspiel gegen Uruguay verlor, sah der kleine Pelé seinen Papa weinend und am Boden zerstört. Gerade war die große Hoffnung auf den WM Titel zerstört worden, da macht der Kleine ein Versprechen, welches er 8 Jahre später einlösen würde: „Papa, ich werde eine Weltmeisterschaft für Brasilien gewinnen, das verspreche ich!“

Der Film zeigt auch die Probleme die damals herrschten: Geld für Fußballschuhe oder einen echten Fußball war nicht vorhanden, und als die Jungs Erdnüsse klauen um sich von dem Geld gebrauchte Fußballschuhe zu kaufen passiert am Ende was wirklich tragisches. Aber Pelé macht seinen Weg, beim FC Santos setzt er sich durch und mit 15 Jahren ist er bereits der beste Torschütze der Profimannschaft!

Dann plötzlich die Nominierung für die WM 1958 und zu seiner eigenen Überrschung steht do Nascimento im Kader. Mit dem Namen „Pelé“ ist er früher von Mitspielern gehänselt worden und er wollte selbst gar nicht so genannt werden, als er aber der Fußballwelt mit 17 Jahren seinen Stempel aufdrückte, war an einen anderen Namen gar nicht mehr zu denken. ;)

PELE-05889

Pelé im WM Halbfinale gegen Frankreich

Dann folgt die WM. Der Trainer will Pelé zunächst seinen „primitiven Stil“ ausreden. Generell will man nicht brasilianisch spielen, sondern eher europäisch umd endlich den WM Pokal nach Brasilien holen. Aufgrund von einigen Ausfällen rutscht Pelé in die Startelf und hat zunächst seine Schwierigkeiten, auch weil er krampfhaft versucht sich zu verstellen und einen anderen Stil zu spielen.

Gegen Frankreich als es nicht so gut lief, sagt sein Teamkollege: Das was dich so besonders macht, Ginga, genau das brauchen wir jetzt. Und Pelé verstellt sich nicht mehr sondern ist ganz er selbst und erzielt dann als 17 jähriger im Halbfinale einen Hattrick in 23 Minuten. Es ist die Geburt des Sportlers des letzten Jahrhunderts.

Auch der echte Pelé hat im Film n0ch einen Auftritt, aber mehr werde ich jetzt nicht verraten. ;)

Pelé sagte mir natürlich was, aber viele Dinge an der Story waren mir gar nicht bewusst, da ich einfach zu jung bin und die Geschichten nur vom Hörensagen kenne. Als Fußbalromantiker sind mir am Ende sogar die ein oder andere Träne die Wange runtergekullert. Ein wirklich toller Film, nicht nur für Fußballfans.

Meine Jungs haben anschließend direkt begeistert festgestellt dass es Pelé im FIFA Legdenen Team gibt, und haben die nächste Runde mit Pelé statt mit CR7 oder Messi gespielt. :)

Der Film erinnerte mich ein wenig an Goal The Movie, nur hier hat die Geschichte natürlich einen wahren Hintergrund.

Gewinnspiel: Auf unserer Facebook Seite verlosen wir aktuell 3 Exemplare des Films. Die Gewinner können selbst entscheiden ob sie lieber die DVD- oder die Bluy-ray version haben möchten. Teilnahmeschluss ist Freitag, der 23.12.2016.

Hier kommst Du direkt zum Gewinnspiel!

Wir drücken euch die Daumen, viel Erfolg! 

Kategorie: News, Sonstiges Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2017 Soccer-Fans.de. All rights reserved.