0

Gladbach: Dahoud im Aufwind

In der Regel laufen die Profis in der Bundesliga weniger als 13 Kilometer in einem Spiel, doch der Gladbacher Mahmoud Dahoud ist durchaus auch im Stande, diese Marke zu knacken. Unter anderem hat er im Spiel gegen Hoffenheim 13,1 km gespult. Am 12. Spieltag lief lediglich Alessandro Schöpf vom FC Schalke 04 noch 100 Meter weiter.

gladbachNatürlich kann man nicht sagen, dass die Laufleistung auch ein Gradmesser für die Gesamtleistung eines Kickers ist. Auch bei Dahoud ist das nicht der Fall auch wenn sein Trainer Andre Schubert überzeugt ist, dass sein junger Schützling langsam wieder zu seiner Topform findet. Der Saisonstart verlief für den Youngster alles andere als optimal. Zuletzt konnte er dann aber in drei Spielen binnen sieben Tgen in der Startformation stehen. Sowohl gegen Köln, als auch gegen Manchester City und Hoffenheim war er mit von der Partie und konnte sich entscheidend einbringen. Zusammen war er mit einer Note von 2 mit seinem Kollegen Nico Elvedi der beste Startelf-Feldspieler.

Gegen Hoffenheim war Dahoud mit seinem ersten Saisontreffer erfolgreich. Mit links markierte er die Führung für die Fohlen. In der letzten Saison erzielte der Sechser 5 Treffer, allerdings allesamt mit seinem rechten Fuß. Es war aber nicht die einzige Neuerung an diesem Tag, denn normalerweise gewinnen die Gladbacher wenn Dahoud trifft. Gegen die TSG musste man sich am Ende aber mit einem Remis zufrieden geben. „In den vergangenen Spielen hat er deutlich zugelegt“, so Trainer Andre Schubert über seinen Schützling: „Mo hatte viele positive Situationen nach vorn und hat sich gut in den Zweikämpfen präsentiert. Er kommt in einen Flow.“ Es wird auch Zeit, denn die Gladbacher brauchend dringend wieder Siege und vor dem Spiel gegen Dortmund jeden starken Kicker in den eigenen Reihen, den sie haben können.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.