0

Augsburg: Kohrs Blitz-Comeback

Am letzten Sonntag spielten die Augsburger gegen die Schalker, doch schon vor der Partie kam es zu einem ersten Hingucker, denn beim Blick auf den Kader des FCA las man den Namen Dominik Kohr, der nicht einmal einen Monat noch seiner Horror-Verletzung schon wieder auf der Bank saß. Unter anderem überraschte er damit auch seine Teamkollegen, die ihn nicht so früh zurück erwartet haben.

fcaVon viel Geduld musste man ausgehen, nachdem Kohr durch den Mainzer José Rodriguez am 3. Spieltag bei einer brutalen Grätsche ein schweres Weichteiltrauma am Unterschenkel mit einer tiefen und 14 Zentimeter großen Wunde erlitt. Doch Kohr ist hart im Nehmen, denn dass er nur einen Monat nach diesem Tritt wieder auf dem Feld stehen können würde, konnte man nun wirklich nicht erwarten. „Auf einmal steht er da und sagt: ‚Ich kicke mit'“, so Augsburgs Mittelfeldspieler Hamit Altintop: „Für uns war es auch überraschend.“

Sein Spitzname ‚Hard Kohr‘ kommt nicht von ungefähr und so gab der gebürtige Trierer in der 87. Minute vor den jubelnden Zuschauern sein Comeback. Der 22-Jährige kam für Gojko Kacar ins Spiel und zeigte, was man mit viel Willen und Ehrgeiz erreichen kann. Dass er überhaupt schon wieder im Kader stand, zeigte auch, was sein Trainer Schuster von ihm hält. „Er ist ein super Junge. Er lebt und arbeitet für den Fußball, und er tut unserer Mannschaft sehr gut“, so auch Altintop voll des Lobs. Das schnelle Comeback hatte wohl auch damit zu tun, dass sich Routinier Markus Feulner (Kniebeschwerden) kurzfristig abgemeldet hat. Torwart Marwin Hitz erinnerte derweil aber auch an den guten Job der Mediziner: „Man kann sagen, dass Dominik Glück gehabt hat und dass die Ärzte die Wunde gut genäht haben. Wir sind froh, dass er zurück ist und wir wieder eine Option mehr haben.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.