0

Bayern: Robben auf einem guten Weg

Die Bayern müssen nun den Schalter wieder auf Alltag umstellen, nachdem sie in der Champions League mit einem 5:0 über Rostow eine richtige Gala abgehalten haben. In der nächsten englischen Woche geht es zunächst gegen Ingolstadt und dann gegen die Berliner – beide Male vor heimischer Kulisse. Könnte eventuell auch Arjen Robben für das Spiel gegen die Hauptstädter wieder ein Thema sein? Der Niederländer setzt sich selbst nicht unter Druck, will aber definitiv so bald wie möglich wieder aufs Feld.

FC-Bayern„Es schaut ganz gut aus“, so Robben gegenüber „FC BAYERN.TV“, nachdem der Niederländer nach seiner Adduktorenverletzung immerhin schon wieder mit der Mannschaft trainieren kann. Der 33-Jährige scheint aber aus der Vergangenheit gelernt zu haben und will es daher nicht zu eilig angehen, um sich dann nur im Anschluss direkt wieder zu verletzen.

Seit Mitte Juli kann Robben nicht mitspielen, was für ihn mal wieder keine leichte Zeit ist, nachdem er in seiner Karriere immer und immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hat. „Es war nicht einfach. Ich habe schon einiges erlebt mit Verletzungen, das war aber nochmal ein harter Schlag. Man verliert auch ein bisschen die Motivation. Wir haben versucht, alles auf die Reihe zu bekommen“, so Robben, der nun auch die erste wirklich harte Einheit mit dem kompletten Team absolvieren konnte, was natürlich ein gutes Zeichen ist: „Ich plane weiter von Tag zu Tag. Für mich ist das wichtigste, gut in das Mannschaftstraining zu integrieren und stärker zu werden. In der Winterpause will ich wieder mit einem Lachen hier stehen.“

Derweil legte Kapitän Lahm heute eine kleine Pause ein. Der Rechtsverteidiger wurde auch schon beim Spiel in der Champions League geschont, nachdem er in diesen Tagen mit einer Magen-Darm-Erkrankung zu kämpfen hat. Ob er am kommenden Samstag einsatzbereit ist, muss sich in den nächsten Tagen erst zeigen.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.