0

Köln: Sané ist zu teuer

Bei den Kölnern fragt man sich in diesen Tagen, ob Salif Sané nun zum FC kommt oder nicht. Bei den Hannoveranern konnte man heraushören, dass man den Senegalesen nur bei einem Angebot um die 10 Millionen Euro ziehen lassen würde. Darauf reagierte Kölns Manager Jörg Schmadtke natürlich skeptisch, denn diese Summe werden die Domstädter für den Defensivallrounder wohl eher nicht auf den Tisch legen.

kölnSo richtig blicken die Kölner nicht durch. Die Hannoveraner verhalten sich im Fall Salif Sané nicht gewöhnlich. Nach der jüngsten Ansage von 96-Boss Martin Kind stünde der Senegalese nur dann zum Verkauf, wenn eine Ablöse „um die zehn Millionen Euro“ geboten würde, wovon der Verantwortliche selbst realistischerweise nicht ausgeht. „Ich verstehe trotzdem nicht alles. Das ist halt so“, so Kölns Manager, der sich mit dem Mittelfeldspieler bereits längst einig ist. Angeblich sollen die Geißböcke bereit sein, rund 3,5 Millionen Euro auf den Tisch zu legen.

Von den Hannoveranern hat Schmadtke immer wieder Signale bekommen, dass der Spieler zu einem angemessenen Preis auf dem Markt zu haben sein werde, doch Kinds Statement zum Thema Sané machte nun klar, dass die Kölner aus diesem Poker aussteigen werden, denn in diesen Regionen kann der FC noch lange nicht transferieren. „Man hat es irgendwann zu akzeptieren“, sagt Schmadtke, der aber seinen Wunschspieler noch nicht komplett abgehakt hat: „Wir haben das Thema noch nicht zu den Akten gelegt, aber irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, an dem man sich damit auseinandersetzen muss.“ Im Moment kann man aber eher davon ausgehen, dass die Alternativen zu Sané nun genauer unter die Lupe genommen werden. Derweil spielen bei den Überlegungen der Kölner die Schalker keine Rolle. Die Knappen sollen angeblich auch Interesse am Sechser gehabt haben, doch Sané soll in Gelsenkirchen mittlerweile keine Option mehr sein.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.