0

Bayern: 120 Millionen Euro für Müller?

Bei Thomas Müller sind sich die meisten Experten einig, dass er eines der ganz großen Gesichter im deutschen Fußball ist. Er hat einen ganz eigenen Spielstil und auch seine Quoten schraubt er nahezu von Woche zu Woche in die Höhe. Das ist natürlich auch im Ausland nicht unbemerkt geblieben. Schon in diesem Sommer war Manchester United drauf und dran den Münchner zu verpflichten, doch letztendlich entschied sich dieser für einen Verbleib beim deutschen Rekordmeister. Wie man nun aber von der Insel hört sollen die Red Devils ein Angebot in Höhe von 120 Millionen Euro für den Weltmeister vorbereiten.

FC-BayernDamit wäre Müller mit Abstand der teuerste Transfer aller Zeiten, weit vor Cristiano Ronaldo mit 94 Millionen Euro. Die Bayern erklärten ihre Ikone nun aber für unverkäuflich. So sollte Müller unter seinem ehemaligen Coach Louis van Gaal einen Vertrag bis 2020 erhalten, bei dem er ein Nettojahresgehalt von 12,5 Millionen Euro kassiert hätte. Bei den Bayern dürfte es deutlich weniger sein, allerdings ist Müller auch ein Ur-Münchner, der sehr heimatverbunden ist. In Süddeutschland hat er noch einen gültigen Kontrakt bis 2019. Zwar wurden laut aktueller Informationen noch keine Gespräche geführt, eine Verlängerung inklusive einer deutlichen Gehaltserhöhung steht aber durchaus im Raum.

Für den Klub wäre es wohl auch kaum zu verkraften, wenn nach Bastian Schweinsteiger noch ein zweite Leistungsträger und vor allem eine zweite Identifikationsfigur zu United wechseln würde. Nicht nur auf dem Platz, mit seiner guten Laune und seiner offenen Art hält Müller auch neben dem Platz die Mannschaft zusammen und sorgt immer für gute Stimmung, was auch in der Nationalmannschaft geschätzt wird. „Der Mensch Müller ist eine Mischung aus Karl Valentin und Franz Beckenbauer. Er ist durch und durch Bayer, immer ein bisschen hintersinnig“, so Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge, der auch davon ausgeht, dass Müller nun nach Schweinsteiger der neue Münchner Fußballgott wird: „Das kann er selbstverständlich erreichen und übertreffen.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.