0

Real und Barca: Wettbieten um Uruguays Suarez?

Uruguays Super-Angreifer Luis Suarez ist derzeit wohl der begehrteste Spieler der Welt. Zuletzt schoss der 27-Jährige mit seinen zwei Treffern gegen England die Three Lions aus dem WM-Turnier und schon klopfen die nächsten Vereine an. Zwar hat er beim FC Liverpool noch einen Vertrag bis 2018, allerdings werden die Reds bei den aktuell aufgerufenen Summen wohl kaum nein sagen können.

Gruppe DÜbereinstimmende Meldungen aus Spanien und England berichten derzeit über einen mutmaßlichen Wechsel des Stürmers von der Premier League in die Primera Division. In Frage kommen dort natürlich nur der große FC Barcelona und Real Madrid. Werden sich die spanischen Topklubs nun gegenseitig mit dem Preis in die Höhe treiben? Fakt ist, dass der aktuelle Marktwert von Suarez bei rund 52 Millionen Euro liegt. Kein Wunder, denn nach seiner Hammer-Saison mit 33 Treffern für Liverpool trifft er bei der WM munter weiter. Real Madrid hat bereits vor Monaten sein Interesse bekundet, doch nun scheinen auch die Katalanen auf den Zug aufgesprungen zu sein.

So will die englische Zeitung „The Sun“ wissen, dass Barca für den Nationalspieler Uruguays rund 50 Millionen Euro bezahlen will und gleichzeitig noch den Chilenen Alexis Sanchez, dessen Marktwert auf 38 Millionen Euro geschätzt wird, obendrauf legen möchte. Real hingegen will den Transfer ausschließlich durch finanzielle Mittel über die Bühne bringen. Dabei ist die Rede von bis zu 90 Millionen Euro. Das Wettbieten hat also begonnen, doch die spanische Zeitung „El Mundo Deportivo“ soll bereits von einem bevorstehenden Vertragsschluss mit dem FC Barcelona gehört haben. Angeblich soll der FC Liverpool Suarez für festgeschriebene 65 Millionen Euro abgeben wollen.

Nun werden schnell wieder die ersten Kritiker kommen, die eine Summe von bis zu 90 Millionen Euro verwerflich finden. Der Fußball entwickelt sich allerdings in diese Richtung, denn wirklich hochkarätige Transfers werden immer teurer, was unter anderem zuletzt durch den 50-Millionen-Deal rund um Mesut Özil bewiesen wurde. Wenn man in Betracht zieht, dass ein Gareth Bale die Madrilenen 100 Millionen Euro gekostet haben soll wären 90 Millionen Euro für Suarez kein Wunder. Der Angreifer trifft momentan wie er will und zumindest kommt es mir so vor als hätte er sich in den letzten Monaten und Jahren auch menschlich weiterentwickelt. Vom Chaos-Kicker der unter anderem gerne mal einen Gegenspieler beißt scheint sich Suarez zu einem gestandenen Profi entwickelt zu haben, bei dem lediglich der Sport im Vordergrund steht. Ob Barca oder Real – Fakt ist, dass die Primera Division bei einem Wechsel eine richtige Granate dazubekommt.

Kategorie: International, News, Primera Division Tags: , , ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.