0

Barcelona: Ter Stegen lebt seinen Traum

Seit gestern findet sich Marc-André ter Stegen auf der Homepage des FC Barcelona wieder. Die Katalanen dokumentieren dort die Vertragsunterzeichnung sowie die Präsentation des Keepers. Bereits am Montag wurde der Wechsel nach monatelangen Vermutungen der Öffentlichkeit mitgeteilt und auch ter Stegen selbst steht endlich zu seinem neuen Arbeitgeber. Angeblich soll Barca nun etwas mehr als 12 Millionen Euro nach Gladbach überweisen.

barcaTer Stegens erster Tag in Spanien verging wie im Flug. Kaum mit Freundin und Berater angekommen unterschrieb er sein neues Arbeitspapier, welches bis 2019 gültig ist, zog sich seine neue Arbeitskleidung an und besichtigte zum ersten Mal das Camp Nou. „Dieser Klub war mein Traum. Diesen Traum habe ich mir jetzt erfüllt. Das Tor von Barcelona zu hüten, ist das Schönste, was es im Leben gibt“, so der 22-Jährige.

Durch die Abgänge von Valdez und Pinto ist der Weg zum Stammkeeper für den ehemaligen Gladbacher nicht mehr weit, allerdings kündigte der neue Trainer Luis Enrique bereits an, dass er neben dem Youngster noch einen erfahrenen Schlussmann in den eigenen Reihen haben möchte. Die ersten Kandidaten sind mit José Reina und Diego Alves schon angesprochen worden. Doch auch der Belgier Thibaut Courtouis, der aktuell noch von Chelsea an Atletico Madrid ausgeliehen ist, scheint auf der Wunschliste der Katalanen zu stehen. Dieser ist ebenfalls erst 22 Jahre alt und von seinem Können her eventuell schon einen Schritt weiter als ter Stegen. Der Deutsche müsste sich mit einem starken Konkurrenten messen, was ihm bislang in Gladbach erspart blieb.

Bis dahin ist aber erst einmal eine Weltmeisterschaft zu spielen. Die deutsche Nationalmannschaft absolviert am 1. Juni ein Testspiel gegen Kamerun in Mönchengladbach. Spätestens dann wird ter Stegen wieder in Gladbach aufschlagen, denn noch hat er eine Urlaubssperre, da der Einsatz von Manuel Neuer bei der WM weiter fraglich ist. Falls die Nummer 1 seine Schulterverletzung nicht rechtzeitig auskurieren kann, würde ter Stegen doch noch auf den WM-Zug aufspringen. „Ich glaube nicht, dass Manus Verletzung so dramatisch ist, dass er für die WM ausfallen könnte“, so der Keeper pessimistisch. Sollte es mit der Endrunde in Brasilien nichts werden könnte er sich allerdings umso schneller auf seine neue Aufgabe in Barcelona konzentrieren…

Kategorie: International, News, Primera Division Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.