0

Nürnberg: Verbeek beleidigt Streich

Die Nürnberger mussten sich im heutigen Abstiegskrimi gegen den SC Freiburg am Ende etwas unglücklich, aber trotzdem verdient mit 2:3 geschlagen geben. Der Frust bei den Franken sitzt tief, was sich vor allem an der Reaktion des Trainers Gertjan Verbeek nach der Partie zeigte. Der Niederländer wetterte bei den Interviews gegen Freiburgs Coach Christian Streich und gegen Schiri Jochen Drees.

fcnSo soll Streich Verbeek vor allem während des Spiels immer wieder beleidigt haben. „Wie Streich mit mir geschimpft hat, wie er mich angegangen ist, war brutal, unverschämt, unglaublich, respektlos. Wie ein Verrückter. Er hat mich beschimpft. Das ist unmöglich. Ich setze mich nicht neben diesen Mann. Ich gehe nicht auf die Pressekonferenz. Das ist kein Kollege“, so der Trainer, der seine Aussage bestätigte und nicht vor die Journalisten trat.

Christian Streich dementierte derweil sämtliche Vorwürfe während der Pressekonferenz. „Das ist eine völlige Unwahrheit. Ich habe ihn selbstverständlich nicht beschimpft. Er hat mir den Vogel gezeigt, ich habe gar nicht reagiert. So was tue ich nicht. Mir ist das völlig unerklärlich, wie er auf sowas kommt“, so der exzentrische Trainer des Sportclubs: „Ich beschimpfe doch keinen Kollegen. Das ist doch völliger Wahnsinn. Ich finde das schade, aber ich habe auch Verständnis, weil die Enttäuschung natürlich groß ist.Meine Mannschaft hat so gearbeitet, dass Nürnberg uns auch immer wieder foulen musste.“

Doch nicht nur Streich bekam sein Fett weh, auch Schiri Drees wurde von Verbeek hart kritisiert und das, obwohl dieser für beide Seiten einen Elfmeter gab. Lediglich die gelb-rote Karte gegen Pogatetz kurz vor Schluss war wirklich umstritten. „Wir haben fast die ganze Zeit gegen zwölf Mann gespielt. Wenn ein Spieler bei mir so schlecht spielt, spielt er das nächste Spiel nicht. Der darf nie wieder ein Spiel pfeifen. Da muss vielleicht der Deutsche Fußball-Bund Maßnahmen ergreifen“, so der Niederländer. Wer nun die Wahrheit sagt, ist wohl nicht mehr zu klären. Wenn man sich das Interview von Verbeek anschaut, könnte man meinen, dass der Niederländern ein schlechter Verlierer nach einer solch emotionalen Partie ist, allerdings ist auch gut möglich, dass Streich hin und wieder einen zweideutigen Kommentar gebracht haben könnte. Fakt ist, dass sich auch die Freiburger trotz des Siegs weiterhin im Abstiegskampf befinden.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: , , ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.