0

Ginczek fehlt dem FCN

Bei den Nürnbergern will die Saison einfach nicht ins Rollen kommen. Gegen Bremen sollte am Wochenende eigentlich der erste Sieg eingefahren werden, nachdem man gegen Dortmund ein starkes Unentschieden holen konnte, doch nun gibt es bereits den nächsten Rückschlag aus der Personalabteilung. Stürmer Daniel Ginczek fällt aus und offenbart damit erneut das Stürmerproblem der Franken.

fcnGinczek kam erst zu dieser Saison nach Nürnberg und sollte die Offensivprobleme in den Griff bekommen, doch nun muss Wiesinger wohl wieder auf Tomas Pekhart zurückgreifen, der derzeit aber ebenfalls nicht in Bestform ist. Heute gab es ein Training ohne Presse und Fans und eben diese Einheit verließ Ginczek mit einem offenen Bruch an der mittleren Zehe des linken Fußes.

Direkt im Anschluss wurde der ehemalige Paulianer ins Südklinikum gebracht, wo Teamarzt Matthias Brem ihn operierte. Fraglich ist bislang, wie lange der Angreifer dem Verein nun fehlen wird. Dabei wurde der 22-Jährige immer wichtiger, denn er brachte sich auf Anhieb positiv in den Spielbetrieb der Nürnberger ein und eroberte sich den Stammplatz. In seinen 6 Spielen brachte er es auf ein Tor, eine Vorlage und damit eine Durchschnittsnote von 3,25. Nun hat Pekhart die Chance seinem Trainer zu zeigen, dass auch er einen Platz unter den ersten 11 verdient hätte.

Der Tscheche brachte es bislang nur auf 2 torlose Kurzeinsätze, denn Ginczek hat die Nase momentan einfach vorne. Fragt sich nur, wie fit Pekhart ist, denn er leidet aktuell an einer kleinen Erkältung. Bis Sonntag kann der Angreifer sich nun noch kurieren.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.