0

Gladbach: Hrgota wird zum Sündenbock

Natürlich merkte man den Gladbachern auch gestern einen Tag nach dem Pokalaus gegen Darmstadt noch die Enttäuschung über die 4:5-Niederlage an. „Wir wissen alle, dass wir es verbockt haben. So wie wie wir gespielt haben, das geht gar nicht“, so Kapitän Filip Daems. Sündenbock in den Augen vieler Fans ist allerdings Branimir Hrgota, der den entscheidenden Elfmeter in einer Art und Wiese verschoss, wie es kein Trainer gerne sieht.

gladbachIch hatte nicht meine beste Nacht. Klar, ich habe noch lange über die Szene nachgedacht. Es fehlten auch nur zwei Zentimeter. Und wir hatten vorher 120 Minuten, das Spiel zu entscheiden. Aber ich verspreche: Den nächsten Elfer werde ich nicht mehr lupfen“, so der Unglücksrabe. Das werden viele seiner Kollegen gerne hören. Unter anderem sagte Elfer-Experte Daems (18 Elfer – 18 Tore) dem Youngster seine Meinung: „Ich habe kurz mit ihm gesprochen. Unser Aus liegt nicht allein an Branimir. Aber wenn so ein K.o.-Schuss ansteht, dann musst du den Ball mit voller Überzeugung reinjagen. Und darfst nicht so ein Risiko eingehen.“

Der Meinung ist auch Granit Xhaka, der seinen Elfmeter eiskalt verwandelte: „Wir müssen das Ding vorher gewinnen. Aber wenn dann der entscheidende Elfer ansteht, hätte er besser nicht so schießen sollen…“ Doch jetzt hilft jede Beschwerde nichts mehr. Eigentlich hätten die Borussen aber auch schon vorher die Geschichte klar machen müssen, denn immerhin ist Darmstadt nicht gerade eine Übermannschaft.

Nun konzentrieren sich die Fohlen allerdings wieder auf den ersten Spieltag in der Bundesliga, denn immerhin geht es am Freitag direkt gegen die Bayern. Für viele Experten sollte das einzige Ziel der Gladbacher sein, eine Blamage zu verhindern, doch Lucien Favre und Co planen bereits am ersten Spieltag die erste große Überraschung…

Kategorie: Bundesliga, DFB-Pokal, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.