0

Dortmund: Was tut sich im Winter?

Bei den Dortmundern ist die Stimmung nach einer mäßigen Hinrunde nicht wirklich auf dem Höhepunkt. Kein Wunder, dass man es wohl auf die eine oder andere Verstärkung im Winter abgesehen hat. Dabei soll Hakim Ziyech mal wieder oben auf der Liste stehen und gleich neben ihm der Gladbacher Denis Zakaria.

Werden die Dortmunder auf dem Transfermarkt aktiv? Die Verantwortlichen sind schon ins Gespräch gegangen, dabei ist natürlich die Frage, wie viele Mittel man locker machen kann und wer am Ende das Ziel sein soll. Am heutigen Dienstag steht dazu eine runde mit Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc, Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl, dem Technischen Direktor Edin Terzic, Trainer Marco Rose und Berater Matthias Sammer auf dem Plan, die alle darüber diskutieren sollen, ob es Neuzugänge geben soll und vor allem auf wem der Fokus bei den Bemühungen liegen wird.

Mit Hakim Ziyech vom FC Chelsea und Denis Zakaria von den Gladbachern stehen schon zwei Namen im Raum, die nicht zum ersten Mal mit dem BVB in Verbindung gebracht werden. Ziyech hat bei Chelsea unter Thomas Tuchel keine große Zukunft mehr zu erwarten und könnte somit aus London ausgeliehen werden. Dabei wird wohl auch darauf geachtet, dass er eine Kaufoption im Leihvertrag verankert bekommt, die dann nach der Saison gezogen werden könnte. Zakaria hingegen würde wohl sofort um die 8 Millionen Euro kosten. Der Schweizer hat bei den Fohlen nur noch einen Vertrag für den Rest der Saison und es sieht so aus, als würde dieser nicht mehr verlängert werden. Man kann also davon ausgehen, dass Sportdirektor Max Eberl zu Gesprächen bereit wäre.

Aufgrund von Corona ist der finanzielle Spielraum allerdings nur begrenzt hoch. Die Dortmunder hoffen drauf, dass sie noch ein wenig beim Gehalt einsparen können. Roman Bürki könnte den Verein verlassen und eventuell könnte man auch das Leihgeschäft von Reinier mit Real Madrid vorzeitig beenden, der sich nie wirklich durchsetzen konnte. Dabei hatte Zorc noch vor dem Spiel gegen Berlin gesagt, dass eigentlich keine Transfers auf dem Plan stehen. „Der Winter ist nicht unser Transferfenster“, so der Verantwortliche. Nach der Niederlage gegen die Hertha könnte das nun aber schlagartig wieder anders aussehen.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner