0

Hoffenheim: Trendwende?

Bei den Hoffenheimern steht weiterhin viel an, denn die personelle Situation ist nicht gerade entspannt und so musste von Trainer Sebastian Hoeneß ein Plan bis zum Winter gemacht werden.

Für den einen oder anderen Experten stehen die Kraichgauer sogar am Scheideweg, auch wenn sich das für Trainer Sebastian Hoeneß „ein bisschen zu dramatisch“ anhört. Nachdem es nun aber keine Pausen mehr bis zum Jahreswechsel gibt, muss das Ruder rumgerissen und endlich wieder Erfolge gefeiert werden. Die TSG möchte mehr als nur Mittelmaß sein und will zur Rückrunde eine gute Ausgangsposition für den Kampf um die europäischen Plätze haben. „Wir haben einfach Leistungen und insbesondere Ergebnisse, die schwanken“, so der Trainer weiter.

Nach nunmehr 11 Spielen und Platz 10 in der Tabelle muss also mehr kommen. „Wir haben sehr gute Heimspiele gespielt, die Auswärtsspiele haben nicht die Ergebnisse gebracht“, so Hoeneß, „insbesondere mit dem Ergebnis in Bochum sind wir überhaupt nicht zufrieden gewesen.“ Zuletzt verlor die TSG beim Aufsteiger ziemlich hart 0:2, nachdem man sehr ähnlich auch das Spiel gegen Stuttgarter mit 1:3 abgeben musste: „Es ist aber wichtig, in solchen Spielen in Führung zu gehen, genauso haben wir es damals in Stuttgart verpasst, auch da hatten wir die ersten und klareren Chancen, sie aber nicht genutzt. Da müssen wir uns ganz klar an die eigene Nase fassen“, so Hoeneß, „um einen positiven Trend zu setzen, musst du diese Spiele in Zukunft für dich entscheiden. Aber ich glaube da ganz fest dran.“

Nur so kann es letztendlich wieder in eine andere Richtung gehen. „Wir haben sechs Spiele bis zum Winter, das Ziel hat sich nicht geändert, wir wollen uns in eine Position bringen, in der wir Zugriff haben auf die interessanten Plätze“, so Hoeneß. Dabei haben es die Aufgaben bis zum Winter mit den Spielen gegen Leipzig, in Fürth, gegen Frankfurt, in Freiburg, in Leverkusen und gegen Gladbach durchaus in sich. „Wir sind immer noch recht früh in der Saison, trotzdem wissen wir, dass diese sechs Spiele bis zum Winter jetzt Punkte bringen müssen“, so Hoeneß, „am besten fangen wir gleich gegen Leipzig an, das wäre direkt mal ein schönes Ausrufezeichen und eine Initialzündung.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.