0

Dortmund: Bürki kann gehen

Eins gefeierte Nummer 1, jetzt nur noch der dritte Mann für die Kiste. Roman Bürki erlebt gerade beim BVB alles andere als eine leichte Zeit. Trainer Marco Rose weiß natürlich, dass die Situation für seinen Schlussmann nicht optimal ist und hat daher eine ganz klare Meinung.

Am vergangenen Sonntag feierte Roman Bürki seinen mittlerweile schon 31. Geburtstag. Die Dortmunder hatten an diesem Tag kein Training, daher bekam er von seinem Trainer Marco Rose zuhause einen Anruf, „weil es mir zum einen ein Bedürfnis war, ihm zu gratulieren. Und ihm zum anderen ein paar Dinge mit auf den Weg zu geben“, so der Coach. Seit nunmehr einem halben Jahr hat der Schweizer keinen Einsatz mehr in einem Pflichtspiel für die Dortmunder gehabt. Hinter Gregor Kobel und Marwin Hitz ist er nur dritte Wahl. Trotzdem bekam er, wie bei Trainern oft üblich, ein Lob von Rose: „Ich muss sagen, wie Roman sich hier in seiner Situation verhält, ist außergewöhnlich stark. Er ist da fürs Team, ist bereit, trainiert gut. Er schafft eine Arbeitsatmosphäre, die gut ist. Wenn wir ihn bräuchten, dann wäre er da.“

Der Konjunktiv verrät aber bereits, welche Botschaft Rose mit dieser Aussage eigentlich verbreiten möchte. Bürki ist seit nunmehr 6 Jahren beim BVB und hat wohl keine Aussichten, jemals wieder als Nummer 1 zwischen den Pfosten zu stehen – zumindest nicht beim BVB. „Ich wünsche ihm, und das habe ich ihm gesagt, dass er wieder die Rolle bekommt, für die er geschaffen ist“, so Rose: „Dass er sportlich wieder einen Weg für sich findet, wo er im Tor stehen und das machen kann, was er am liebsten macht; wo er erfolgreich ist. Weil ich finde, dass er sich das verdient hat. Solange er Teil des Vereins ist, bekommt er natürlich jegliche Unterstützung, wie wir sie leisten können. Auf dem Platz steht er momentan selten, aber nochmal: Die Art und Weise, wie er sich verhält, ist außergewöhnlich gut.“ Bleibt abzuwarten, ob sich die Wege vielleicht sogar schon im Winter trennen könnten.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.