0

Bayern: Leverkusen demontiert

Die Bayern haben im Spiel gegen Leverkusen eine echte Machtdemonstration hingelegt. Vor allem in der ersten Halbzeit wusste die Werkself überhaupt nicht, wie ihr geschieht und wurde komplett zerlegt. Die Bayern haben gezeigt, wer der Herr im Hause Bundesliga ist, mussten dann aber doch noch einen ganz kleinen Dämpfer hinnehmen.

In der 40. Minute stand es bereits 5:0 für die Bayern, doch dann musste Alphonso Davies frühzeitig das Feld verlassen. Der Kanadier hat ohnehin noch die Anstrengungen der Länderspielreise in den Knochen und kämpft mit Schmerzen im hinteren Oberschenkel. Das bestätigte sein Trainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Leverkusen. „Wahrscheinlich hat er Glück gehabt“, so der Coach weiter, der sich darauf beruft, dass die erste Diagnose der Ärzte durchaus Hoffnung macht. Gut möglich, dass der Außenverteidiger sich nur eine kleine Zerrung zugezogen hat oder sich die Muskulatur etwas verhärtet hat.

Für Davies kam Josip Stanisic in die Partie, doch nun ist natürlich auch fraglich, ob der Kanadier rechtzeitig zum Spiel in der Champions League gegen Benfica Lissabon am kommenden Mittwoch fit wird. Eine genaue Diagnose steht noch aus und daher kann auch hier das Risiko kaum abgeschätzt werden. Heute und morgen folgen noch weitere Untersuchungen in München, die dann ein klares Bild vermitteln sollen. Beim 5:1 gegen Leverkusen hatte Davies unter anderem mit einer schönen Kombination zusammen mit Kimmich und Sané zum 2:0 durch Lewandowski bewiesen, wie wichtig er mittlerweile für den deutschen Rekordmeister ist.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.