0

Hoffenheim: Bebou im Vaterglück

Bei den Hoffenheimern hat Ihlas Bebou nach seiner Corona-Infektion so richtig Fahrt aufgenommen. Der Goalgetter hat nun verraten, was ihm im Moment einen Extra-Schub verleiht.

Beim Spiel gegen Stuttgart war er schon sehr nah dran, doch damals scheiterte er noch an der Unterkante der Latte – das erste Tor in dieser Saison blieb ihm verwehrt. Gleichzeitig wäre es noch die wichtige Führung gewesen, letztendlich ging das Spiel mit 1:3 verloren. Beim 5:0 gegen die Kölner wars dann aber soweit und Bebou ließ gleich die ersten beiden Tore der Saison folgen. Beim 1:0 zeigte er wieder einmal seine extreme Schnelligkeit und verwandelte die Vorarbeit von Andrej Kramaric perfekt. Mit Speed zog er an Kölns Keeper Timo Horn vorbei und schob passend ein.

Gleich nach dem Seitenwechsel war er reaktionsschnell, verarbeitete eine Flanke von Kevin Akpoguma zunächst nicht gut, veredelte den abspringenden Ball dann aber sehr gut mit der Hacke und brachte ihn noch über die Linie. Es waren nicht nur seine ersten beiden Tore in der Saison, sondern auch die ersten beiden Treffer als Vater. „Die Geburt meines Sohnes hat mir einen extra Schub gegeben. Meine Tore widme ich ihm“, so Papa Bebou, der nun mit etwas Verspätung so richtig in die Saison startete. Nach einer Corona-Infektion konnte er erst an Spieltag 5 eingreifen, nachdem er in der letzten Saison noch mit 17 Scorerpunkten überzeugen konnte. „Wir waren von Anfang an griffig und wussten, was auf uns zukommt. Es hat von der ersten Minute an geklappt. Natürlich sind wir super glücklich über das Ergebnis“, so Bebou nach dem bislang höchsten Sieg unter Trainer Sebastian Hoeneß: „Auf dieser Leistung wollen wir aufbauen. Wir müssen jetzt noch konstanter werden. Wir haben sehr gut dagegengehalten, das müssen wir so in jedem Spiel zeigen. Wenn wir diese Gier zeigen, dann werden wir auch unsere Punkte weiterhin holen.“

Am Samstag geht es dann direkt gegen die Bayern zur Sache und die TSG will den Rekordmeister mit einer griffigen Spielweise ärgern. Das Spiel ist dann aber doch eher außer Konkurrenz, denn die wahren Aufgaben kommen danach im Pokal gegen Kiel und in der Liga gegen die Hertha. Dann gilt es zu beweisen, dass die Hoffenheimer die Leistung aus dem Köln-Spiel bestätigen können.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.