0

Stuttgart: Millot fällt aus

Bei den Stuttgartern gibt es fast täglich schlechte Nachrichten aus der Personalabteilung. So auch heute, denn nun hat es Enzo Millot bei den Schwaben erwischt.

Das größte Thema bei den Stuttgartern sind derzeit die fünf Corona-Fälle von Florian Müller, Fabian Bredlow, Waldemar Anton, Roberto Massimo und Erik Thommy. Am Mittwoch gab es dann aber erneut wieder eine schlechte Nachricht beim VfB. Enzo Millot, der in diesem Sommer für rund 1,5 Millionen Euro gekommen ist, hat sich gestern im Training einen Innenbandanriss im rechten Knie zugezogen, der nun möglichst ohne eine Operation behandelt werden soll. Daraus resultiert aber auch eine Ausfallzeit von 6 Wochen. „Das ist eine bittere Nachricht“, so Sportdirektor Sven Mislintat, der dem 19-jährigen Mittelfeldspieler mit der Rückennummer 8 attestiert, „seinen Trainingsrückstand aus dem Sommer aufgearbeitet“ zu haben. „Er war körperlich zuletzt auf einem guten Weg. Jetzt muss er sich leider einige Zeit gedulden, ehe er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann.“

Am 2. und 3. Spieltag beim 0:4 in Leipzig und beim 2:3 gegen Freiburg war Millot schon zu seinen ersten Einsätzen in der Liga gekommen, danach konnte er sich aber nicht für weitere Spiele empfehlen und war fortan eher in der zweiten Mannschaft der Schwaben aktiv. „Enzo hat noch Höhen und Tiefen“, so sein Trainer Pellegrino Matarazzo: „Wenn er sein Potenzial in Leistung umsetzen und damit auf das Spiel einwirken kann, wenn er das konstant abrufen kann, erhöhen sich seine Einsatzchancen. Aktuell ist er noch nicht so konstant. Das ist völlig normal. Neue Mannschaft, neues Land, neue Situation. Er braucht etwas Zeit.“ Nun hat er leider 6 Wochen Zeit, um an einem potenziellen Comeback zu arbeiten.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.