0

Wolfsburg: Stürmer im Ausverkauf

Daniel Ginczek (30) und Admir Mehmedi (30) stehen bei den Wolfsburgern beide auf dem Abstellgleis. Keine Zukunft haben sie und so ist es klar, dass sich beide schon im kommenden Winter einen neuen Verein suchen können.

„Schockiert, überrascht“ und „enttäuscht“ war zum Beispiel Admir Mehmedi darüber, dass er im September erfahren musste, dass er nicht für den Champions-League-Kader der Wolfsburger nominiert wurde. Dadurch war auch schnell klar, welchen Stellenwert der Schweizer mittlerweile beim VfL hat. Der neue Trainer Mark van Bommel setzt nicht mehr auf den Angreifer und somit muss er sich wohl oder übel nach einer neuen Herausforderung umschauen. Gerade Mehmedi, der beim ersten Pokalspiel gegen Münster noch als 6. Einwechselspieler aufs Feld kam und damit das Aus der Wölfe besiegelte. Am ersten Spieltag der Saison wurde er gegen Bochum immerhin noch eingewechselt, doch seither gab es keinen einzigen Einsatz mehr.

Für Daniel Ginczek läuft es derweil auch nicht viel besser, denn beim 1:3 gegen die Gladbacher konnte er gerade einmal in der Schlussphase seinen ersten Saisoneinsatz verbuchen. Wie auch bei Mehmedi endet der Vertrag des Angreifers im kommenden Jahr, sodass er am besten schon in diesem Winter seine Zelte gegen eine kleine Ablösesumme abbrechen kann. Fakt ist, dass die Wolfsburger ihre Verträge nicht verlängern werden. Konkrete Anfragen scheint es bisher für beide noch nicht gegeben zu haben.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.