0

Hoffenheim: Was wird aus Dabbur?

Eigentlich ist im Sturm der Hoffenheimer immer nur ein Platz vorgesehen, was für den einen oder anderen im Kader natürlich ärgerlich ist, wie z.B. für Munas Dabbur. Sein Trainer Sebastian Hoeneß setzt trotzdem weiterhin auf den Angreifer, erwartet aber auch viel von ihm.

Am letzten Samstag nahm Dabbur wieder einmal nur auf der Bank Platz, was vermutlich am kommenden Samstag im Spiel gegen die Stuttgarter ebenfalls der Fall sein wird. Aktuell sieht es so aus, als hätte Ihlas Bebou ihm den Rang abgelaufen. „Er hatte letzte Saison die zweitmeisten Scorerpunkten hinter Andrej Kramaric“, so Hoeneß gewichtiges Argument für den Togolesen, auch wenn ihm in der aktuellen Saison noch kein Tor gelungen ist. Vor allem seine Schnelligkeit und das kluge Anlaufverhalten sind genug positive Aspekte für Hoeneß.

Andererseits ist Dabbur aber auch eine echte Strafraumkante, der bei den zahlreichen Flanken der TSG sicherlich nicht falsch in des Gegners Strafraum aufgehoben wäre. Gegen Wolfsburg musste er dann aber über die vollen 90 Minuten zuschauen. „Natürlich wissen wir um seine Qualitäten in der Box, seine Torgefahr werden wir brauchen„, so Hoeneß. Natürlich wird der 29-Jährige aber mit seiner Rolle als Joker alles andere als zufrieden sein. Immerhin hat er schon bei Salzburg und Sevilla gespielt und war mit rund 12 Millionen Euro an Ablöse auch nicht gerade günstig. „Munas ist ein Spieler, der den Anspruch pflegt, viel auf dem Platz zu stehen“, so der Coach, weiß aber: „Das tun andere auch. Er weiß um unsere Konkurrenzsituation.“

Auch Sargis Adamyan oder Georginio Rutter könnten an vorderster Front agieren, sind beide aber auch flexibel genug, um über die Flügel zu kommen. Hoeneß ist generell froh, dass er so viele Alternativen im Kader hat. Dabei wurde Dabbur auch immer wieder von kleineren Blessuren aus der Bahn geworfen. In der letzten Saison infizierte er sich mit Corona und hatte zudem noch private Probleme. „Er gibt Gas“, so Hoeneß, um zugleich zu fordern: „Das ist auch die klare Erwartung. Nur so hat er dann die Möglichkeit, wieder reinzukommen. Das tut er, das gefällt mir.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.