0

Dortmund: Malen und die Zahlen

Bei den Dortmundern ist es natürlich klar, dass Donyell Malen besonders im Rampenlicht steht, nachdem er den BVB immerhin rund 30 Millionen Euro gekostet hat. Trainer Marco Rose hat aber auch schon gesagt, dass man etwas Geduld mitbringen muss, auch wenn der Neuzugang langsam aber sicher aufzutauen scheint.

In der Champions League gegen Besiktas zeigte Malen eine gute Leistung. Nach einem Steilpass von Guerreiro konnte Malen z.B. durchbrechen und Haaland in der Mitte toll bedienen. Der Norweger trat allerdings ungewohnt in den Boden und vergab die gute Chance auf das vorzeitige 2:0 der Borussen. Für Malen hätte es der erste Scorerpunkt bei den Schwarz-Gelben werden können. Insgesamt stand er rund 70 Minuten auf dem Platz und zeigte in seinen Dribblings immer wieder, warum die Dortmunder ihn unbedingt haben wollten.

Nach einem guten Spiel gegen Hoffenheim und dem Jokereinsatz bei der Partie gegen Leverkusen kann er sich langsam aber sicher besser in den Kader einfügen. „Er ist noch jung“, so Rose vor dem Spiel bei Besiktas, um die Erwartungen an seinem neuen Schützling nicht noch größer werden zu lassen: „Man muss so einem Spieler Zeit geben und nicht immer nur auf das Preisschild schauen und glauben, dass er vom ersten Spiel an die Tore reinhämmert.“ Mit seinen schnellen Dribblings und dem gefährlichen Abschluss zeigt Malen nun immer öfter, warum die Dortmunder ihn unter Vertrag genommen haben und sich das auch noch 30 Millionen Euro haben kosten lassen. Der Start beim BVB war dennoch etwas holprig, denn zunächst zog sich der Transfer selbst ungewöhnliche lange hin und dann kam er nach der EM auch noch verspätet ins Trainingslager zu den neuen Kollegen. Mit diesem Rückstand hat er nun immer noch zu kämpfen.

„Donyell musste bei seinem Fitnesslevel noch etwas aufarbeiten“, so sein Trainer, der aber mit Freude darauf blicken kann, dass der Niederländer im Kader gut aufgenommen wurde: „Er taut aber langsam auf, das merkt man. Er ist voll integriert und hat bis hierhin in jedem Spiel seine Rolle gespielt.“ Bleibt abzuwarten, ob er dann in naher Zukunft schon die krasse Verstärkung sein kann, die man sich bei den Dortmundern erhofft.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.