0

Frankfurt: Hauge kommt

Die Frankfurter sind mit dem Aus im DFB-Pokal nicht gut gestartet, konnten jetzt aber immerhin mit Jens Petter Hauge einen Spieler vom AC Mailand vorstellen. Mit ihm wollen die Hessen noch ein Stück weit variabler werden.

Das 0:2 bei Waldhof Mannheim sitzt den Frankfurtern noch tief in den Knochen. Vor dem Start in die neue Saison in der Liga konnte man nun aber Jens Petter Haufe verpflichten. Der 21-Jährige zählt zu den größten Talenten in Norwegen und wird zunächst einmal für ein Jahr vom AC Mailand ausgeliehen. Immerhin konnten die Hessen sich auch eine Kaufoption im Vertrag verankern lassen. Je nachdem, welche Bedingungen erfüllt werden, könnte es auch zu einer Kaufpflicht kommen. Die Ablöse liegt dann bei rund 7 Millionen Euro.

Der dreimalige A-Nationalspieler überzeugt in erster Linie durch seine Geschwindigkeit, Technik und das Durchsetzungsvermögen im offensiven Eins-gegen-eins, womit er genau in das Anforderungsprofil der Hessen passt. In der Regel kommt Hauge auf dem linken Flügel zum Einsatz, er kann aber auch auf der rechten Seite oder als hängende Spitze spielen.  „Mit Jens Petter Hauge fügen wir unserem Kader das nächste wichtige Puzzleteil hinzu“, so Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche: „Unser Ziel ist es, den Kader so auszurichten, dass wir noch mehr Variabilität haben und weniger berechenbar sind. Neben eines hohen Tempos verfügt Jens Petter über Fähigkeiten, offensive Eins-gegen-eins-Situationen zu lösen und so aus allen offensiven Positionen Torgefahr auszustrahlen. Er ist ein junger, entwicklungsfähiger Spieler, der bereits seine ersten Schritte bei einem absoluten Topklub auf internationalem Niveau gemacht hat und zudem auf fünf Jahre Erfahrung im professionellen Fußball zurückblicken kann.“

Hauge wechselte im Oktober 2020 nach stolzen 24 Scorerpunkten in 18 Einsätzen für rund 5 Millionen Euro von Norwegens Überraschungsmeister Bodö/Glimt zur AC Milan. Hier legte er einen guten Start hin, kam dann allerdings immer seltener zum Einsatz. Nach nur 18 Spielen und 2 Toren in der Serie A versucht er nun sein Glück in der Bundesliga und will dort den nächsten Schritt in seiner Karriere machen: „Eintracht Frankfurt ist ein großer Traditionsverein und hat international bereits für viel Aufsehen gesorgt“, so Hauge in der SGE-Pressemitteilung: „Ich habe die Auftritte in der Europa League verfolgt und kann es selbst kaum erwarten, ab sofort das Eintracht-Trikot zu tragen.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.