0

Leipzig: Marschs bester Kader

Der neue RB-Trainer Jesse Marsch blickt durchaus positiv in die neue Saison. Unter anderem sieht er vor allem die Breite des Kaders als großen Vorteil und beschreibt diesen sogar als besser als alle anderen bei den Klubs der Liga.

„Die Potenziale der Spieler sind enorm“, so Marsch in einem Interview mit der „Mitteldeutschen Zeitung“ und dem Online-Portal „rblive.de“ vom Donnerstag: „Ich finde, wir haben den vielleicht qualitativ breitesten Kader der Liga. Im Grunde genommen könnten wir zwei Bundesligamannschaften stellen. Wenn es uns gelingt, dieses Potenzial komplett zu entfalten, dann können wir zusammen viel Spaß haben.“ Julian Nagelsmann setzte als Trainer in der letzten Saison insgesamt 25 Spieler ein. Nur die Freiburger (24) und Gladbacher (23) haben noch weniger Personal eingesetzt.

Unter Marsch wurde der Kader der Leipziger nun etwas erweitert. Gerade in der Offensive hat der Trainer neben Alexander Sörloth, Yussuf Pousen und Hee-chan Hwang mit den beiden Neuzugänge André Silva und Brian Brobbey nun weitere Alternativen zur Verfügung. „Vier Stürmer wären gut, um jede Position doppelt zu besetzen“, so der US-Amerikaner in dem Interview. Aktuell haben die Bullen allerdings 5 Angreifer in den eigenen Reihen: „Ich denke, wir finden eine Lösung. Gerade, wo wir mittlerweile fünf Mal wechseln dürfen, wird die Bank gebraucht und jeder bekommt seine Chance.“

Den Pflichtspielauftakt haben die Leipziger am 7. August in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Zweitligisten SV Sandhausen. In der Bundesliga geht es dann auswärts beim FSV Mainz 05 am 15. August zur Sache.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.