0

Dortmund: Brandt will durchstarten

Nach einer eher schlechten Saison will Julian Brandt bei den Dortmundern nun einen neuen Anlauf machen. Durch den neuen Trainer Marco Rose hat er dazu natürlich nun die beste Gelegenheit. Viele sind schon davon ausgegangen, dass der 25-Jährige sich mit einem Wechsel beschäftigen wird, doch im Trainingslager äußerte er sich nun klar dagegen.

Die Vorbereitung auf die neue Saison ging für Brandt gut los, denn gleich in den ersten Einheiten unter Marco Rose konnte er seine offensiven Qualitäten zeigen und netzte per Seitfallzieher ein. Dabei kam sogar die Vorlage noch von Rose selbst. In einem Pflichtspiel wird es diese Kombi natürlich nicht geben, allerdings hofft natürlich dennoch jeder beim BVB, dass Brandt und der neue Trainer gut zusammenpassen könnten.

Dabei kamen zuletzt immer wieder Gerüchte aus Italien zu uns, laut denen gleich mehrere Klubs der Serie A ein Auge auf Brandt geworfen haben sollen. Der frühere Leverkusener stellte aber nun im Trainingslager in der Schweiz klar, dass er die Dortmunder nicht verlassen wird. „Ich glaube nicht, dass ich in diesem Jahr noch woanders spielen werde“, so Brandt in einem Interview: „Ich habe diese Gerüchte nie selbst befeuert, auch wenn es schön ist, wenn andere Vereine Interesse bekunden. Von meiner Seite gab es nie Anzeichen, dass ich vor einem Wechsel stünde.“ Die Dortmunder haben ohnehin das letzte Wort in dieser Angelegenheit, denn Brandts Vertrag läuft noch bis 2024.

Fakt ist aber auch, dass sich Brandt noch enorm steigern muss, wenn er sich bei den Dortmundern festspielen will. In seinem ersten Jahr schaffte er immerhin 7 Tore und 13 Vorlagen, doch zuletzt wurde es eher ruhig um ihn. In den letzten 45 Pflichtspielen waren es gerade einmal vier Treffer und zwei Vorlagen, was natürlich nicht den Erwartungen entspricht, die man nach dem Wechsel von Leverkusen zum BVB von ihm hatte. Immerhin hat man sich die Dienste des Offensiv-Allrounders rund 25 Millionen Euro kosten lassen.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.