0

Hertha: Schwolow will durchstarten

Bei Alexander Schwolow war zwischenzeitlich sowohl die Lockerheit als auch der Stammplatz abhanden gekommen. Wie der Rest der Hertha konnte sich aber auch der Keeper am Ende der Saison noch einmal freischwimmen. Er berichtete nun, was er aus dem letzten Jahr gelernt hat und wie er in der kommenden Saison agieren möchte.

Am Ende war es sehr knapp. Um ein Haar wäre die erste Saison für Alexander Schwolow in Berlin zum kompletten Dilemma geworden. Durch einen starken Endspurt konnte die alte Dame dann aber noch den Kopf aus der Schlinge ziehen und den Abstieg in die 2. Liga verhindern. „Wir standen am Abgrund, kurz vor der Relegation, kurz vor dem Abstieg. Dieses furchtbare Leben will keiner mehr haben“, so der Keeper, der vor einem Jahr vom SC Freiburg zu Hertha BSC gewechselt war: „Das ist uns für immer eine Warnung. Das tragen wir alle in uns, das begleitet und prägt uns jeden Tag. Niemand will so etwas nochmal erleben.“

Nach der Spielzeit soll bei den Berlinern aber die Stimmung gut gewesen sein, nachdem man als Mannschaft noch den Klassenerhalt sichern konnte. „Die Situation war fast aussichtslos. Die Hälfte der Leute hatte uns schon abgeschrieben. Einige hätten sich vermutlich gefreut, wenn wir abgestiegen wären. Aber wir haben alle Widerstände überwunden und in den psychologisch schwierigsten Wochen, als es um alles ging, Top-Leistungen gezeigt“, so Schwolow eindeutig.  

Der Keeper bestätigte aber auch, dass es vor der Wende intern einige Probleme gegeben hat: „Wir älteren Spieler hätten öfter eingreifen und uns mal einen packen sollen, wenn er ausschert. Wir haben es zu lange laufen lassen und zu lange zugesehen“, so der Keeper, der nun hofft, dass alle aus der Saison gelernt haben und in der nächsten Spielzeit deutlich besser abschneiden werden: „Ich denke, da ist noch einiges mehr möglich. Ich habe noch viel Potenzial, bin jetzt mit 29 im besten Torwart-Alter und habe noch viel vor. Ich fühle mich körperlich so gut wie noch nie. Das ist ein gutes Fundament, um Top-Leistungen zu bringen.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.