0

Köln: Neue Spitze

Rewe-Vorstand Lionel Souque wird nun den Aufsichtsratsvorsitz beim 1. FC Köln von Jörn Stobbe übernehmen. Bei den Kölnern gibt es viel zu berichten, unter anderem z.B. keine guten Nachrichten von den Stürmern.

Beim FC wurde gewählt. Geschäftsmann Lionel Souque wurde vom Vorstand unter Zustimmung des Gemeinsamen Ausschusses als Nachfolger von Stobbe in den Aufsichtsrat gewählt. Schon von 2016 bis 2019 war er hier der Vorsitzende. Des Weiteren stand er dem Beirat vor, doch hier übernahm den Vorsitz Dr. Klaus Behrenbeck, während Souque aber weiterhin Mitglied bleibt.

„Ich freue mich sehr und bin dankbar dafür, dass Lionel Souque und Dr. Klaus Behrenbeck für diese Lösungen an der Spitze unseres Aufsichtsrats und Beirats zur Verfügung stehen. Beide sind erfolgreiche Manager mit großer unternehmerischer und wirtschaftlicher Erfahrung“, so Präsident Werner Wolf und dankte gleichzeitig Stobbe, der zum 30. Juni „aus beruflichen und persönlichen Gründen ausgeschieden ist. Er hat sich in den zurückliegenden Jahren um unseren Verein sehr verdient gemacht.“

Bei den Stürmern im Profiteam gibt es derweil aber weiterhin keine guten Nachrichten. Sebastian Andersson und Anthony Modeste konnten heute immerhin individuell trainieren. Große Hoffnungen setzte man beim FC indes auf Youngster Justin Diehl, der nun aber eventuell die komplette Vorbereitung verpassen wird. Der gerade einmal 16-Jährige hat sich im Training eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zugezogen. Der Angriff war schon in der letzten Saison das große Problem bei den Kölnern. Bleibt abzuwarten, ob und wie sie dieses in der neuen Saison in den Griff bekommen wollen.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.