0

Mainz: Wer wird der Leader?

Die Mainzer feilen weiter am Kader für die kommende Saison. Unter anderem konnte nun die Leihe von Kohr verlängert werden und gleichzeitig wird Leo Barreiro bis 2024 ein 05er bleiben und das Herzstück der neuen Saison bilden. Fakt ist aber auch, dass man in diesem Sommer Danny Latza ersetzen muss, der den Mainzern als emotionaler Leader auf dem Feld definitiv fehlen wird.

Latza geht als Kapitän und wird sich dem FC Schalke 04 anschließen. Welche Rolle er bei den Rheinhessen in seinen 6 Jahren eingenommen hat, ist hinlänglich bekannt und wurde auch durch einen sehr emotionalen PR-Film unterstrichen. Unter anderem äußerte sich darin sein langjähriger Kumpel und Weggefährte Daniel Brosinski: „Meine ersten Gedanken waren: Was ist das für ein komischer Vogel? Aber er war direkt sympathisch. Immer schön schleimig gegelt.“ Oder Stefan Bell, dessen Verbleib bei den Mainzern noch nicht sicher ist: „Er kann seriöser Familienvater sein, aber im richtigen Moment kommt in der Kabine auch das Kind raus.“ Mit seinem kämpferischen Spielstil soll er nun den Knappen in einer schwierigen Saison in der 2. Liga weiterhelfen.

So muss Trainer Bo Svensson einen neuen Leader fürs Mittelfeld finden. Dominik Kohr würde er diese Rolle zutrauen, während Barreiro trotz seiner Qualität mit gerade einmal 21 Jahren wohl noch etwas jung ist. Fakt ist aber auch, dass Kohr nur von den Frankfurtern ausgeliehen ist und daher wohl auch keine langfristige Option wird. Für den 27-Jährigen spricht derweil, dass er die komplette Vorbereitung bei den Mainzern absolvieren kann, da die Ausdehnung des Leihgeschäftes früh genug geklärt wurde.

Edimilson Fernandes und Kunde, die beide den Klub noch verlassen könnten, konnten spielerisch, aber noch nicht mit Führungsqualitäten in der Liga überzeugen. So kann man nicht davon ausgehen, dass einer der beiden so schnell in die Fußstapfen von Latza treten kann. Nach einer tollen Rückrunde muss Svensson nun dafür sorgen, dass die Hinrunde erfolgreicher wird, als zuletzt. Sicherlich suchen Christian Heidel und Martin Schmidt schon nach Verstärkungen, doch die 05er haben traditionell nicht die großen Mittel für ungewöhnlich große Transfers. Vielmehr muss sich in diesem Sommer die Mannschaft weiter festigen, die in der letzten Rückrunde so überraschend noch den Klassenerhalt eintüten konnte.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.