0

Gladbach: 10 Jahre bergauf

Die Gladbacher haben ein bewegtes Jahrzehnt hinter sich. Im Mai 2011 standen die Fohlen ganz kurz vor dem Abstieg in die 2. Liga, doch kurz vor Schluss konnte dann unter Trainer Lucien Favre noch der Klassenerhalt gesichert werden. Ab diesem Moment ging es eigentlich nur noch bergauf.

In der Saison 2010/11 sah es nicht gut aus. Die Gladbacher hatten nach insgesamt 22 Spielen gerade einmal 4 Siege auf dem Konto und sahen auf dem letzten Platz der Tabelle schon wie ein sicherer Absteiger aus. Unter dem neuen Trainer Lucien Favre, der ab dem 14. Februar übernahm, ging es dann aber steil bergauf. Letztendlich gelang der Sprung auf den Relegationsplatz und in der Folge eine wirklich dramatische Rettung.

Der Gegner hieß VfL Bochum und zeigte 2011, dass man durchaus gewillt war, den Sprung in die erste Liga zu schaffen. Im ersten Relegationsspiel konnte sich der Underdog über die vollen 90 Minuten sehr teuer verkaufen. Ein Remis wäre Gold wert gewesen, doch dann kam Igor de Camargo in der dritten Minute der Nachspielzeit und markierte das wichtige 1:0 und damit den Sieg. Nach Meinung der Bochumer war die Nachspielzeit hier schon abgelaufen, doch alle Proteste führten ins Nichts und so gingen die Gladbacher mit einem blauen Auge und ohne Gegentor vom Feld.

Das Rückspiel an der Castroper Straße war ebenfalls sehr umkämpft. Durch ein Eigentor von Havard Nordtveit gerieten die Fohlen damals sogar in Rückstand und mussten erheblich zittern, bevor ein junger Marco Reus mit seinem Treffer zum 1:1 in der Schlussphase fast schon die Entscheidung herbeiführen konnte. Es blieb letztendlich beim Unentschieden  und nach der Partie mutierte selbst Trainer Lucien Favre, der normal kaum spricht, zum Feierbiest. Rund 7.000 mitgereiste Fans aus Mönchengladbach waren nicht mehr zu halten.

Das damalige Erlebnis gilt bis heute als Beginn der großen Wende, denn von 2011 bis 2020 landete man immer in der oberen Tabellenhälfte und zog sogar dreimal in die Champions League ein. Bei den Bochumern hingegen blieb die Wende aus, denn nach einigen Jahren voller Aufs und Abs blieben sie nun der 2. Liga insgesamt 11 Jahre erhalten, bis jetzt erneut der Aufstieg gelingen konnte. In der kommenden Saison gibt es also das große Wiedersehen zwischen beiden Vereinen. Bleibt abzuwarten, ob dann ähnlich denkwürde Dinge passieren werden, wie damals im Mai 2011.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.