0

Bayern: Kimmich lobt Flick

Die Bayern haben nach dem 2:0 gegen Leverkusen die nächste Meisterschaft so gut wie sicher. Es wird der einzige Titel bleiben, den die Münchner in dieser Saison gewinnen und ohnehin scheint in diesen Tagen der Konflikt rund um Trainer Hansi Flick und den Rest der Vereinsführung deutlich mehr Interesse zu bekommen.

Dass Flick eine sehr gute Beziehung zu den Spielern hat, ist hinlänglich bekannt. Kein Wunder, dass er mit dieser Truppe in seiner kurzen Amtszeit immerhin 6 Titel einfahren konnte. Mittlerweile hat er sich aber aus verschiedenen Gründen dazu entschieden, seinen Vertrag aufzulösen und den Rekordmeister im Sommer zu verlassen. Es wundert einen nicht, dass die meisten Spieler der Bayern davon nicht sonderlich begeistert sind. „Natürlich war das für uns alle eine Nachricht, die einen traurig gestimmt hat. Wir hatten eine besondere Zeit, einen außergewöhnlichen Spirit im Team, der auch ein wichtiger Baustein für den Erfolg war“, so Leon Goretzka nach dem Sieg über Leverkusen:  „Trotzdem gilt es für uns alle, das zu akzeptieren und dem Wunsch nachzukommen. Ich glaube, unter den Bedingungen wäre es auch nicht mehr das gleiche gewesen, wenn jemand nicht mehr zu 100 Prozent dahinter steht.“

War die Entscheidung nun überraschend oder absehbar, nachdem es schon einige Zeit lang gekriselt hat? „Es war schon immer wieder unnötigerweise die Diskussion da, obwohl wir relativ erfolgreichen Fußball gespielt haben, hat man das schon mitbekommen. Deswegen war das irgendwo auch eine Möglichkeit“, so Joshua Kimmich zu dieser Thematik, der ebenfalls eine klare Wunschvorstellung für Flicks weiteren Weg hat: „Jetzt hoffe ich natürlich, wenn es im Sommer so kommt, dass er danach beim DFB übernehmen wird.“ Geklärt ist die Zukunft des Trainers noch nicht, allerdings spricht nun viel dafür, dass er die Nachfolge von Jogi Löw beim DFB antreten wird, nachdem er schon sehr lange an dessen Seite als Co-Trainer fungiert hat.

Klar ist aber, dass darüber noch nicht viel gesprochen wird, da die Bayern nun erst einmal noch die Meisterschaft sicher eintüten wollen. „Jetzt sind wir ganz nah dran. Auch wenn die Saison nicht perfekt verlaufen ist, können wir uns die Meisterschaft schnappen, das ist das ganz große Ziel“, so Kimmich, der auch weiß, dass die Messe bei einem Vorsprung von 10 Punkten bei noch vier ausstehenden Spielen eigentlich gelesen ist. Schon mit einem Sieg am kommenden Wochenende gegen Mainz könnte der FCB die neunte Meisterschaft in Folge eintüten. „Die ganze Konstellation mit Hansi zusammen motiviert uns einfach, den Fußball, den wir auch die letzten eineinhalb Jahre gezeigt haben, in den letzten Spielen abzurufen. Wir wollen dieser Zeit einen würdigen Abschluss bereiten“, so auch Goretzka.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: , ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.