0

Mainz: Corona-Absage

Die Mainzer haben am Wochenende eine Zwangspause verordnet bekommen, denn aufgrund der Corona-Ausbrüche bei den Berlinern muss das Duell der beiden Kellerkinder verschoben werden. Für die Mainzer allerdings kein Beinbruch, denn sie können sich somit schon voll und ganz auf das Duell mit den Bremern am kommenden Mittwoch vorbereiten. Die Nordlichter liegen derzeit nur zwei Punkte vor den 05ern, also würden sie diese natürlich nur zu gern mit in den Abstiegsstrudel ziehen.

Erst heute sagte die DFL das Spiel der Mainzer gegen die Berliner endgültig ab. „Aus sportlicher Sicht hätten wir am Sonntag gerne gespielt, aber wir können das nicht beeinflussen“, so 05-Vorstand Christian Heidel. Die 05er sind immerhin schon seit fünf Spielen ungeschlagen. Die Berliner hingegen müssen nun bis zum 29. April in häuslicher Quarantäne bleiben. „In diesen Pandemie-Zeiten besteht das Risiko leider immer – dadurch, dass Corona-Infektionen in den eigenen Reihen jede Mannschaft treffen können, wird man gewissermaßen zur Flexibilität gezwungen“, so der Mainzer Cheftrainer Bo Svensson.

Am Freitag gab es also noch ein normales Training, während seine Profis am morgigen Samstag einen freien Tag genießen können. Ab Sonntag liegt dann der Fokus voll auf der Partie gegen die Bremer am Mittwoch. Wieder auf dem Trainingsplatz sind derweil Daniel Brosinski und Jonathan Burkardt. Verteidiger Brosinski musste zuletzt beim 3:2 gegen die Kölner pausieren, da er mit muskulären Problemen zu kämpfen hatte. Burkhardt hingegen hat sich in eben diesem Spiel eine Gesichtsquetschung zugezogen Am Freitag hingegen kamen laut Svensson keine neuen Ausfälle mehr dazu.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.