0

Bayern: Geht Coman?

Kingsley Coman spielt nun schon seit 2015 bei den Bayern. Sein Vertrag ist noch für die kommenden zwei Jahre gültig, allerdings ist bisher noch nicht geklärt, wie es danach beim Franzosen weitergehen wird. Fakt ist, dass die Bayern ihren Flügelflitzer gerne weiterhin beschäftigen würden.

Unter anderem konnte sich Coman schon mit seinem Siegtreffer im Champions League Finale gegen PSG im letzten Jahr bei den Bayern unsterblich machen, doch auch allgemein ist er mittlerweile eine echte Größe im Kader. Der mittlerweile 24-Jährige kam vor nunmehr 6 Jahren von Juventus Turin zu den Bayern. Hier hatte er nicht immer eine gute Zeit, weil er vermehrt von Verletzungen aus der Bahn geworfen wurde. Da er aber immer schon das Vertrauen der Bosse genossen hat, kam er immer wieder zurück und hat sich nun zur absoluten Stammkraft entwickelt. Bald geht es an die Verhandlungen für einen neuen Vertrag, denn sein aktuelles Arbeitspapier ist nur noch bis 2023 gültig.

Aktuell zögert Coman aber noch. Die Bayern haben dem Franzosen schon ein neues Angebot unterbreitet, laut dem er schon vorzeitig bis 2026 unterschreiben könnte. Es sieht aber wohl so aus, als hätte der Flügelspieler diese erste Offerte abgelehnt. In der Folge kam es nun zu einer ersten Unterbrechung der Verhandlungen. Schon im letzten Sommer gab es erste Wechselgerüchte rund um den Franzosen. Unter anderem soll wohl Manchester United ein Angebot unterbreitet haben, doch auch Manchester City schien an einer Verpflichtung interessiert gewesen zu sein. Hinzu kamen dann auch noch Aussagen von Coman selbst, die er im Winter tätigte, laut denen er sich persönlich einen Wechsel durchaus vorstellen könne. Fakt ist, dass die guten Leistungen in diesem Jahr wohl dazu beitragen, dass es im kommenden Sommer wieder Interesse von anderen Topklubs geben wird.

Gleichzeitig hatte Bayerns Chef Karl-Heinz Rummenigge aber schon im Winter gesagt, dass Coman nicht verkäuflich sei. Aktuell besteht aufgrund der Laufzeit bis 2023 auch noch kein akuter Handlungsbedarf, sodass die Verhandlungen ruhig etwas pausieren können. Fakt ist aber auch, dass die Bayern sicherlich kein zweites Drama wollen, wie es aktuell schon bei David Alaba der Fall ist. Der Österreicher wird die Bayern im Sommer ablösefrei verlassen, das Ziel ist allerdings noch unbekannt.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.