0

Dortmund: Raiola über Haaland

In diesen Tagen machten die Aussagen von Erling Haaland und seinem Berater Mino Raiola die Runde. Dortmunds Michael Zorc reagierte darauf wie gewohnt sehr gelassen. Unter anderem widersprach er dem bekannten Berater aber auch in einem Punkt.

Mino Raiola meldet sich immer mal wieder zu Wort, wenn einer seiner Klienten mal wieder voll im Gespräch ist. Kein Wunder, dass sich derzeit viel um Erling Haaland dreht, der weiterhin trifft wie es ihm gefällt. Das letzte Interview des Beraters sorgte dann aber doch für mehr Aufsehen, da er unter anderem über die Zukunft von Haaland sprach. „Es nervt mich überhaupt nicht“, so Michael Zorc, als er auf die Aussagen angesprochen wurde: „Ich finde auch gar nicht, dass sie für Aufsehen gesorgt haben. Es war ein ganz normales Statement. Da gibt es überhaupt keinen Dissens.“

Unter anderem verriet Raiola, dass es für ihn auf der Welt nur 10 Klubs gäbe, bei denen Haaland nach seiner Zeit beim BVB anheuern könnte. „Ich komme noch nicht mal auf zehn, wenn ich ehrlich bin“, so Zorc: „Dass Erling Haaland nach seiner Zeit bei Borussia Dortmund irgendwann nicht zu jedem Klub wechseln kann, möchte und wird, erschließt sich jedem und ist sonnenklar.“ Die Dortmunder hoffen natürlich, dass der Norweger ihnen noch möglichst lange erhalten bleiben wird. „Wir sind happy, dass wir Erling hier haben, dass er in den letzten Spielen auch wieder vermehrt getroffen und seinen Wert für uns unter Beweis gestellt hat“, so Zorc weiter über den Knipser, der bei den Borussen noch einen Vertrag bis 2024 hat: „Ich kann nur sagen, dass wir weiter mit ihm planen. Ich glaube auch, dass er sich nicht unbedingt so unwohl hier in Dortmund fühlt.“

Doch wie sieht es aus, wenn die Dortmunder in dieser Saison die Qualifikation für die Champions League verpassen würden? Ein Spieler wie Haaland will definitiv in jedem Jahr in Europas Top-Wettbewerb spielen. „Diese ganzen Rechenspielchen – was wird, wenn wir das nicht erreichen, wie sieht es dann wirtschaftlich aus – stellen wir irgendwann an, das ist für mich der komplett falsche Zeitpunkt“, so Zorc: „Wir gehen davon aus, dass wir unser Ziel, sprich die Champions-League-Qualifikation, am Ende erreichen werden.“ Der 6 Punkte Rückstand auf die Frankfurter, die derzeit auf dem 4. Platz rangieren.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: , ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.