0

Köln: Meyer im Anflug

Max Meyer ist zurück in der Bundesliga! Der ehemaliger Schalker beendet sein erfolgloses Abenteuer in England und unterschreibt einen Vertrag beim 1. FC Köln. Nach vermehrten Zeiten auf der Bank steht beim FC nun knallharter Abstiegskampf auf dem Plan. Die Kölner konnten damals schon den zweiten Neuzugang binnen einer Woche vorstellen, auch wenn beide in ihrer Karriere zuletzt etwas Stillstand zu verzeichnen hatten.

Nach Emmanuel Dennis vom Club Brügge ist es nun Max Meyer, den es an den Rhein zieht. Der ehemalige Nationalspieler hat seinen Vertrag bei Crystal Palace in der Premiere League am 16. Januar diesen Jahres aufgelöst, muss nun aber erst einmal wieder etwas Spielpraxis dazugewinnen. Immerhin konnten die Geißböcke sich Meyer damit auch ablösefrei sichern und das vorerst einmal bis zum Ende der Saison. Der Deal ist daher wenig riskant, denn es ist nicht viel Geld im Spiel, was auch Geschäftsführer Horst Heldt bestätigte. „Der Wechsel zum FC wurde nur möglich, weil Max uns in finanzieller Hinsicht extrem entgegengekommen ist“, so der Verantwortliche.

Doch auch von sportlicher Seite her soll Meyer den FC bereichern, auch wenn er das in den letzten Monaten nicht zeigen konnte. „Er kann im Mittelfeld auf mehreren Positionen zum Einsatz kommen, ist spielintelligent, sehr ballsicher und sucht selbst gerne den Abschluss. Das will Max bis zum Saisonende bei uns einbringen und seine Qualitäten in der Bundesliga wieder unter Beweis stellen“, so Heldt, der weiß, dass sich Meyer über den Umweg Köln ggf. auch nur für höhere Aufgaben empfehlen möchte. „Für mich“, so Meyer selbst, „war die Perspektive entscheidend, spielen zu können. Ich will die Chance beim FC nutzen, um mich auf Top-Niveau zu präsentieren und dabei mithelfen, dass der Klub die Klasse hält.“

Bei den Kölnern bekommt er die Nummer 13. 2016 gewann der Mittelfeldspieler zusammen mit Torhüter Timo Horn Olympisches Silber in Rio de Janeiro. 2017 holte er dann mit der U 21 unter Trainer Stefan Kuntz die Europameisterschaft. Nach seinem Wechsel auf die Insel zu Crystal Palace ging allerdings nicht mehr viel. Sein letztes Pflichtspiel hat Meyer am 15. September im Pokal bestritten, im Dezember machte er dann noch ein Spiel für die zweite Mannschaft. Seine Karriere ist ordentlich ins Stocken geraten, doch das soll sich nun bei den Kölnern wieder ändern. In der Offensive kann er Zehner, Achter oder Sechser eingesetzt werden, was ihm natürlich sehr viel Spielraum für Spielzeit bietet.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.