0

Wolfsburg: Mehmedi gegen Ex-Coach

Admir Mehmedi ist endlich zurück. Insgesamt fünf Spiele in der Liga und im Pokal konnte der Stürmer aufgrund von Beschwerden an der rechten Achillessehne nicht absolvieren, doch am vergangenen Sonntag in Dortmund (0:2) feierte er dann endlich sein Comeback.

Dabei sagt der Schweizer, dass er immer noch nicht komplett ohne Schmerzen agieren kann. Beim letzten Ausfall war es die linke Achillessehne, die sich komplett erholt hat, doch nun schmerzt die rechte Seite. „Ein kompliziertes Thema“, so der 29-Jährige, der sich nun langsam an seine alte Form heranarbeiten muss: „Nach der Belastung spüre ich es, wir versuchen, es in den Griff zu bekommen.“ Fakt ist aber auch, dass Mehmedi in seiner Karriere immer wieder von Blessuren zurückgeworfen wird, was den Schweizer selbst am meisten stören dürfte.

Bei den Wolfsburgern hofft man, dass man nun einen genesenen Schlüsselspieler zurückbekommen hat. Mit seiner Torgefahr aber auch seinen Assist-Qualitäten wird er dringend benötigt, denn der VfL ist bis auf Torjäger Wout Weghorst vorne als Alleinunterhalter doch etwas dünn besetzt. Dennoch hat Mehmedi in den letzten Wochen viel Potenzial in den eigenen Reihen erkannt. „Wenn wir diese Geschlossenheit wie zuletzt an den Tag legen, dann sind wir ganz schwer zu schlagen“, so der Angreifer. Am Samstag geht es nun gegen Union Berlin, die große Überraschungstruppe der aktuellen Saison. Mehmedi kennt deren Trainer Urs Fischer aus gemeinsamen Zeiten beim FC Zürich, wo der Coach ihn auch schon in der Jugend betreute. „Er ist eine Legende in Zürich“, so Mehmedi: „Jede Mannschaft, die er trainiert hat, hatte Erfolg.“

Doch was ist das große Geheimnis das Trainers, der mit Union die Liga aufmischt? „Er ist ein unglaublich direkter Mensch, sehr offen, mit einfachen Mitteln holt er das Maximale aus seinen Teams heraus“, so Mehmedi, der also weiß, was auf die Wolfsburger zukommen wird: „Union hat sich auch fußballerisch gut entwickelt.“ Bleibt abzuwarten, ob am Ende der Lehrer oder der Schüler Grund zum Jubeln haben wird.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.