0

Stuttgart: Kommt ein Arsenal-Talent?

Das Tansferfenster ist trotz der Winterpause noch nicht geöffnet, doch schon seit Wochen kursieren um jeden Verein einige Gerüchte über potenzielle Zu- und Abgänge. Unter anderem scheint der VfB Stuttgart an einer Verpflichtung von Arsenal-Talent Folarin Balogun interessiert zu sein. Die Schwaben haben den Youngster bereits genauer unter die Lupe genommen.

Fakt ist, dass jeder Bundesliga Klub immer wieder Spieler unter die Lupe nimmt und beobachten lässt, doch nur in den seltensten Fällen kommt dann auch ein Transfer zustande. Der 19-Jährige vom FC Arsenal bringt allerdings sehr viel mit, was zu den Anforderungen des VfB passen würde. Balogun konnte bisher in London noch nicht der Durchbruch gelingen und wäre einem Wechsel im kommenden Sommer also wohl nicht abgeneigt. Wenn sich schon im Winter etwas ergeben würde, wäre er wohl ebenfalls gesprächsbereit. Im Sommer läuft sein Vertrag bei den Gunners aus, bei denen er nur in der U23 zum Einsatz gekommen ist.

Die Bundesliga ist für viele Talente eine sehr begehrte Analufstation, um den nächsten Schritt in der Karriere zu machen. Dabei muss man nur Talente wie Jadon Sancho, Jude Bellingham (beide BVB) oder Jamal Musiala (FC Bayern) sprechen. Unter anderem soll aber wohl auch der FC Liverpool sein Interesse bekundet haben.  über reichlich Lockmittel verfügt. Sowohl sportlich als auch finanziell stehen die Reds natürlich auf einer anderen Stufe als der VfB, allerdings können die Schwaben damit punkten, dass Balogun hier vermutlich wesentlich bessere Aussichten auf mehr Spielpraxis hat.

Ein weiteres Ass im Ärmel ist die Personalie Sven Mislintat, der bis vor zwei Jahren noch für Arsenal tätig war und den jungen Stürmer gut kennt. Die Schwaben bereiten sich unter anderem schon darauf vor, dass Nicolas Gonzalez den Verein im kommenden Sommer verlassen könnte, was natürlich auch wieder ein paar Euro in die Kassen spülen dürfte, womit man ein bisschen Luft für einen potenziellen Nachfolger hätte. Balogun wäre sogar ablösefrei zu haben und wäre auch gehaltstechnisch sehr gut zu finanzieren.

Die Stuttgarter stehen in Person von Sportdirektor Sven Mislintat und Trainer Pellegrino Matarazzo ohnehin dafür, dass sie jungen Spielern eine Chance geben. Bleibt abzuwarten, ob die beiden sich mit Arsenal einigen können und ob wir bald ein weiteres Talent in der Bundesliga begrüßen dürfen.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.