0

Schalke: Gross wird neuer Trainer

Die Schalker haben mal wieder einen neuen Trainer vorgestellt. Dieses Mal wird Christian Gross versuchen, die Knappen wieder auf die rechte Spur zu führen. Das erste Training soll er bereits am kommenden Donnerstag leiten. Die Knappen haben die Meldung noch nicht bestätigt, allerdings soll der Deal bereits in trockenen Tüchern sein.

Die Schalker beenden das Jahr, wie es begonnen hat, nämlich mit einem Pflichtspielsieg. Durchaus erwähnenswert, denn Siege sind im Moment auf Schalke eher selten zu sehen. Ansonsten haben die Knappen bisher nur im Pokal gegen Hertha BSC und gegen Schweinfurt 05 gewonnen. Am kommenden Sonntag beginnt dann schon die Vorbereitung auf das erste Spiel im neuen Jahr. Am 2. Januar geht es bei der Hertha aus Berlin zur Sache und dann soll Christian Gross mit der Mission Klassenerhalt beginnen. Er gehörte schon seit einigen Tagen zu den gefragtesten Kandidaten auf den Job und hat nun den Zuschlag bekommen.

Der neue Coach nimmt zwar ein recht geringes Grundgehalt in Kauf, würde allerdings im Falle des Klassenerhalts einen siebenstelligen Betrag kassieren. Eigentlich hatte der ehemalige Übungsleiter der Stuttgarter seine Karriere schon beendet. Nun ist er seit September nach David Wagner, Manuel Baum und Huub Stevens bereits der vierte Trainer auf Schalke. Stevens hat mit dem 3:1 im Pokal gegen Ulm seine Trainerkarriere nun endgültig an den Nagel gehängt. Nach der Entlassung von Baum ist der Niederländer kurzfristig eingesprungen, konnte beim 0:1 gegen Bielefeld zumindest in der Liga aber auch nicht für einen Dreier sorgen.

Gross hatte es zuvor in seiner zehnmonatigen Amtszeit bei den Stuttgartern geschafft, die Schwaben aus dem Tabellenkeller in die Europa League zu führen. Nach dem Fehlstart in die Saison 2010/11 wurde er dann aber gefeuert. 10 Jahre später hat er mit den Knappen nun das nächste Problemkind an Land gezogen. Es ist erst der zweite Job in der Bundesliga für ihn und das unter Jochen Schneider, der damals schon als Sportdirektor bei den Schwaben agiert hat, was wohl auch diesmal den Kontakt gebracht hat. Die größten Erfolge als Trainer schaffte Gross mi dem FC Basel, mit denen er zwischen 2002 und 2008 insgesamt vier Meisterschaften und Pokalsiege erringen konnte. Des Weiteren war er 1997/98 als erster Schweizer Trainer in der Premier League für die Tottenham Hotspur aktiv. Bleibt abzuwarten, ob er sich nun mit dem Klassenerhalt der Schalker seine Rente noch einmal deutlich aufbessern kann.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.