0

Schalke: Wer folgt auf Baum?

Das war ein kurzer Auftritt. Manuel Baum muss nach nur 10 Ligaspielen als Trainer der Schalker schon wieder seinen Schreibtisch räumen. Die Knappen stellen damit wieder einmal ihre schlechte Personalplanung unter Beweis. Doch kann das neue Gesicht in Form eines alten Bekannten nun die Wende bringen?

Sportlich betrachtet ist die Entlassung von Manuel Baum nach weiteren 10 Spielen ohne Sieg natürlich eine klare Angelegenheit. So schlecht die Schalker Trainergeschichte in den letzten Jahren auch ist, eine solche Statistik hat keiner seiner Vorgänger abgeliefert. Der 41-Jährige hat es nicht geschafft, die Mannschaft erfolgreich auf- und einzustellen. Die Schalker stehen mittlerweile schon vor dem Abstieg, auch wenn die Hinrunde noch nicht einmal beendet ist.

Die Klubführung hat nun erneut die Reißleine gezogen, denn man hat wieder einmal einen alten Bekannten in der Hinterhand. Jahrhunderttrainer Huub Stevens, der zugleich Aufsichtsratsmitglied ist, übernimmt nun wieder und soll das Ruder rumreißen. Das kennen sie auf Schalke schon, denn 2019 gab es die identische Situation. Fakt ist aber auch, dass die Schalker sowohl Baum als auch Wagner noch bis 2022 bezahlen müssen. Die Entlassung von Baum war kaum zu umgehen, beweist aber in erster Linie wieder einmal, dass die Personalplanung nicht wirklich gut durchdacht ist. Jochen Schneider hat offenbar kein gutes Händchen wenn es um die Trainer geht, denn unter ihm hatten seit März 2019 schon Domenico Tedesco, Huub Stevens, David Wagner, Manuel Baum und nun wieder Stevens die Leitung. Allerdings nur kurzfristig, denn im neuen Jahr soll dann auch ein neuer Coach übernehmen. Die Frage ist nur: Wer möchte sich Schalke im Moment antun?

Bei Wagner bestand Schneiders Fehler in erster Linie darin, dass man ihn zu lange im Amt ließ. Bei Baum hingegen waren von Anfang an gewisse Zweifel vorhanden, ob er in Sachen Strategie und Taktik der richtige für S04 sein würde. Schneider setzte seinen Kopf trotzdem durch und bekommt dafür nun die Quittung. Beim Aufsichtsrat gab es durchaus auch die Überlegung, Schneider zu ersetzen, allerdings war der Sportvorstand bereit sich schnell von Baum zu trennen und somit hat er wohl seinen eigenen Job vorerst gesichert. Bleibt nun abzuwarten, wie sich Stevens schlagen wird und vor allem wer dann der nächste Mann auf der Trainerbank werden wird.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.