0

Bremen: Was wird aus Erras?

Wenn man bedenkt, wie die letzte Saison der Bremer gelaufen ist, dürfte man an der Weser mit dem aktuellen Saisonstart durchaus zufrieden sein. Eine große Entwicklung konnte man ohnehin nicht erwarten, da man aufgrund der finanziellen Situation in Sachen Personal kaum nachlegen konnte. Immerhin könnte nun der aus Nürnberg verpflichtete Patrick Erras seinen Profit aus der Situation ziehen.

7 Punkte aus 4 Spielen lassen sich durchaus sehen und das wird bei den Bremern umgehend honoriert. „Wir sind im Pokal weiter, haben gut gepunktet und stehen in der Tabelle ordentlich da“, so Manager Frank Baumann. Gleichzeitig wissen aber alle inkl. Trainer Florian Kohfeldt, dass vor allem spielerisch noch sehr viel Luft nach oben ist. Unter anderem musste man aber den Abgang von Vizekapitän Davy Klaassen verkraften, doch gerade erst Recht wollen die Grün-Weißen nun eine deutlich bessere Saison hinlegen, als es noch zuletzt der Fall war.

Der große Gewinner der bisherigen Saison ist definitiv Angreifer Niclas Füllkrug, der mit seinen Treffern der Erfolgsgarant an der Weser ist. Dabei ist aber auch Jean-Manuel Mbom zu nennen, der als Youngster längst eine feste Größe im Mittelfeld ist. Leo Bittencourt war schon immer wichtig, hat aber auch in diesem Sommer noch einmal die eine oder andere Schippe drauflegen können. Aufgrund des Personalmangels haben einige ihre Chance genutzt. Zumindest auf dem Papier hat auch Patrick Erras diese Chance, allerdings hat der ablösefreie Neuzugang aus Nürnberg einen klassischen Fehlstart hingelegt. In der Bundesliga hat er noch überhaupt nicht gespielt und war zuletzt in drei Spielen nicht einmal im 20er-Kader der Nordlichter, obwohl man auf der Sechs nun alles andere als überbesetzt ist.

Im Testspiel gegen St. Pauli spielte Erras sowohl zentral vor der Abwehr als auch als Mittelmann und bekam von seinem Trainer direkt ein Lob ausgesprochen. Doch auch in diesem Spiel musste man sehen, dass dem 1,96-Meter-Mann oft noch die Geschwindigkeit im Kopf fehlt, die man in der Bundesliga definitiv braucht. Einige kleine Fehler haben sich eingeschlichen, die im Ligaalltag tödlich sein können. Ob Erras nun im Training an das gewünschte Niveau herankommen kann, bleibt abzuwarten. Doch nun gab es schon wieder einen Rückschlag, denn Erras hat sich im Training eine Oberschenkelverletzung zugezogen und wird zunächst auf unbestimmte Zeit nicht trainieren können.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.