0

Köln: Personal wird knapp

Die Kölner hatten einen extrem schweren Start in die neue Saison und konnten bisher noch keinen einzigen Punkt einfahren. Vor dem schweren Spiel gegen die Frankfurter muss Trainer Markus Gisdol nun auch noch einige Ausfälle kompensieren. Derweil gibt es aber auch noch positive Nachrichten aus der Domstadt. 

Jonas Hector ist diese Woche nicht nur aus der Nationalmannschaft zurückgetreten, sondern wird am Wochenende auch in der Bundesliga nicht zum Einsatz kommen. Der Saarländer hat noch an einer Nackenverletzung zu knabbern, die er sich im Spiel gegen die Bielefelder zugezogen hat. Doch das war noch nicht alles, denn auch Neuzugang Ondrej Duda ist nicht mit dabei, nachdem er sich während der Länderspielreise verletzt hat.„Er hat einen Schlag abbekommen, bei ihm müssen wir abwarten“, so Trainer Markus Gisdol.

Gut für die Kölner, dass es nicht nur schlechte Nachrichten zu vermelden gibt. „Sebastian Andersson ist voll einsatzfähig, ich gehe davon aus, dass er spielen kann“, so Gisdol, nachdem der Neuzugang von Union Berlin bis zuletzt noch beim Münchner Bio-Statiker Ralph Frank war, wo er sein Problemknie behandeln ließ. Mittlerweile ist der Angreifer aber wieder mitten im Training. Dort war auch Anthony Modeste zuletzt, der nach der Rückkehr ebenfalls ohne Schmerzen trainieren konnte. Da der Franzose aber noch an den Basics arbeiten muss, ist er wohl noch kein Fall für die erste Elf des FC. „Wir dürfen ihn nicht in irgendetwas reinjagen“, so Gisdol: „Er ist eine Option für den Kader.“

Zurück ins Team kommt unter anderem auch Ismail Jakobs nach ausgestandener Muskelverletzung, der nun zusammen mit dem ehemaligen Frankfurter Marius Wolf die Flügelzange bilden und beackern soll. „Sie sind prädestiniert für die Startelf“,so Gisdol, der natürlich weiß, dass er über die komplette Länderspielpause hinweg in Köln trainieren konnte: „Unter den Umständen, die wir hatten, bin ich zufrieden, wie wir gearbeitet haben. Es ist wichtig, dass wir jetzt noch zwei gute Tage haben. Ich bin froh, dass wir erst Sonntag spielen.“  Man kann davon ausgehen, dass die Kölner auch die Niederlagen aus den ersten drei Spielen bisher ausführlich analysiert haben. Vor allem die individuellen Fehler haben letztendlich dafür gesorgt, dass der FC bisher noch ohne Punkte dasteht. Bleibt abzuwarten, ob es nach dem Spiel gegen die Hessen nun etwas besser aussieht. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.