0

Schalke: Wagner angezählt?

David Wagner stand schon vor dem Beginn der Saison bei den Buchmachern als der Trainer fest, dessen Stuhl am meisten wackelt. Nach dem 0:8 gegen die Bayern hat sich daran auch nicht viel geändert, vielmehr sehen einige das kommende Spiel gegen Bremen schon als Endspiel für den Coach an. Es gibt sogar schon erste Gerüchte rund um einen Nachfolger, allerdings wollte Sportvorstand Jochen Schneider dazu heute noch nichts sagen: „Ich möchte sie nicht beantworten.“

Bei den Schalkern ist Jochen Schneider immer noch der größte Freund von David Wagner. Zwar ist auch er der Meinung, dass das Spiel gegen die Bayern überhaupt nicht geht, sagte aber gleichzeitig auch, dass die Knappen im Heimspiel gegen die Bremer eine deutlich bessere Leistung auf den Platz bringen müssen. Von einem Endspiel will er nichts wissen, vielmehr will er seinem Trainer zumindest in der Öffentlichkeit den Rücken stärken. „Ich bin keiner, der öffentlich ein Ultimatum stellt“, so Schneider.

Spekulationen um einen potenziellen Nachfolger sind längst im Umlauf. Unter anderem ist der Ex-Mainzer Sandro Schwarz im Gespräch, aber auch eine Vereinslegende namens Marc Wilmots. Hat Schneider nun schon eine Alternative für die Position in der Hinterhand? „Klar ist, dass wir ein anderes Auftreten brauchen. Wir können uns nicht mehr so präsentieren wie am Freitag oder in den letzten Spielen der vergangenen Saison. Dafür haben wir eine zu gute Mannschaft“, so der Verantwortliche. Das kann man nun so interpretieren, dass der Trainer angezählt wurde, allerdings hat Schneider diese Aussagen auch schon vor einigen Monaten getroffen und nichts an Wagner geändert. Es bleibt also weiter spannend bei den Schalkern. Ein klarer Sieg gegen die Bremer würde wohl zumindest kurzfristig für etwas mehr Ruhe sorgen.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.