0

Schalke: Was wird aus Wagner?

Auf Schalke brennt schon wieder der Baum. Bei den Buchmachern ist Trainer David Wagner schon längst der Favorit auf die erste Entlassung eines Coaches in der Bundesliga in dieser Saison. Jetzt sollen vier Spieler dabei helfen, die Knappen aber auch Wagner zu retten. Sie wurden zwischenzeitlich bereits aussortiert, waren aber auch im Spiel gegen die Bayern schon aktiv. Die Rede ist dabei von Bentaleb, Fährmann, Rudy und Uth.

Die vier konnten wie alle Schalker gegen die Bayern nicht überzeugen und gingen mit 0:8 sang- und klanglos unter. Dennoch konnte man aus diesen Zeichen schon deuten, dass Wagner durchaus Vertrauen in die einst Verstoßenen hat. Sie sollen dabei helfen, die Schalker wieder in ruhigere Fahrgewässer zu führen.

Dabei wurde Bentaleb im August sogar freigestellt und sollte sich nach einem neuen Verein umsehen, was ihm allerdings nicht gelang. Rudy war zuletzt an die TSG 1899 Hoffenheim ausgeliehen. Auf Schalke hatte kaum einer auf dem Zettel, dass der Verteidiger noch einmal in Gelsenkirchen aufschlagen würde. Uth ließ man noch im letzten Winter auf Leihbasis nach Köln abwandern, weil er unter Wagner keine Rolle mehr spielte.

Bei Fährmann war der Plan eigentlich, dass er noch einen Konkurrenten im Kampf um die Nummer 1 bekommt. Unter anderem war Alexander Schwolow ein Kandidat, der nun aber zu den Berlinern gegangen ist. Somit ist Fährmann nun die alleinige Nummer 1, wusste gegen die Bayern aber nicht zu überzeugen. Bentaleb hat derweil in der Vorbereitung schon gezeigt, dass er eine echte Hilfe sein kann. Rudy wurde als Rechtsverteidiger eingesetzt, weil er laut seinem Trainer im aktuellen Kader dort am besten aufgehoben sei. Das zeigt aber auch, dass bei der Kaderplanung sehr viel schief gelaufen sein muss.

Uth ist zumindest bereit, alles zu geben, auch wenn er wohl lieber beim FC geblieben wäre. Fährmann profitierte davon, dass Schubert im Tor einen Großteil der Vorbereitung verpasst hat und in der vergangenen Saison immer für Fehler zu haben war. Gegen die Bayern war Fährmann schockierenderweise trotz der 8 Gegentreffer noch der beste Schalker und verhinderte, dass man zum Beginn der Saison zweistellig unter die Räder gekommen wäre.

Derweil halten die Schalker Verantwortlichen bis auf Weiteres an Wagner fest. Am kommenden Samstag geht es zum Problem-Duell gegen die Bremer. Nicht auszudenken, wenn man auch dieses Duell verlieren würde…

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.