0

Bremen: Eklat um Füllkrug

Im Trainingslager von Werder Bremen geht es wohl alles andere als entspannt zu. So soll es nun zu einer echten Meinungsverschiedenheit zwischen Trainer Florian Kohfeldt und seinem Stürmer Niclas Füllkrug gekommen sein. Das Ganze nicht nur in einem normalen Rahmen, denn der Angreifer soll wohl sogar des Platzes verwiesen worden sein. 

Mit solch einem Eklat hat bei den Bremern im Trainingslager in Zell am Ziller wohl niemand gerechnet. Es war eine taktische Einheit, Kohfeldt ließ 11 gegen 11 Spielen, doch von der Leistung von Niclas Füllkrug war der Übungsleiter wohl überhaupt nicht zufrieden, denn er schickte ihn mit den Worten „Geh runter, wenn du keinen Bock hast“ vom Feld. 

Eigentlich könnte man nun meinen, dass Füllkrug sich wieder gesammelt hätte, allerdings folgte er dieser ironischen Ansage und verließ das Feld, warf sein Trainingsleibchen auf den Boden und zog von dannen. Kurze Zeit war er sogar nicht einmal auf dem Gelände, kehrte dann aber doch wieder zurück. Im Angriff spielte allerdings Youngster Nick Woltemade für ihn weiter. Könnte es nun sein, dass das Ganze auch noch Auswirkungen auf das Testspiel am Mittwoch gegen den Linzer ASK haben wird? Diese Frage ist bisher nicht geklärt.

Nach der Partie wollte Kohfeldt den Vorfall natürlich nicht an die große Glocke hängen: „Der Spieler hat für einen Moment nicht das gemacht, was ich wollte. So etwas passiert immer wieder. Ich nehme ihn im Hotel jetzt gleich in den Arm, es gibt überhaupt kein Problem“,so der Coach.  Fakt ist, dass sich Füllkrug in den nächsten Tagen besser benehmen sollte. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.