0

Bayern: Quartett wird gestrichen

Heute wurden dann auch die finalen Kader-Nominierungen der UEFA für die Champions League bestätigt. Zumindest ging es dabei um die Veränderungen der Teams, die es nun noch im Vergleich zur Runde vor der Krise gab. 

Mit Bright Akwo Arrey-Mbi, Jamal Musiala, Malik Tillman und Keeper Nummer 3 Christian Früchtl haben die Bayern für die Endrunde gleich vier neue Spieler nachnominiert. Vier andere wurden derweil von der Liste gestrichen, denn insgesamt darf der gemeldete Kader nur 25 Spieler umfassen. Lars Lukas Mai (nach Darmstadt gewechselt), Oliver Batista Meier, Sarpreet Singh und Joshua Zirkzee sind nun nicht mehr mit von der Partie. 

Das ist auf den ersten Blick durchaus etwas überraschend, doch gleichzeitig findet man dann Batista Meier und Zirkzee – neben Torhüter Ron-Torben Hoffmann – doch noch auf der B-Liste. Diese Spieler können doch noch kurzfristig für den Spieltagskader aufgelistet werden. Mai und Singh hingegen können definitiv nicht mehr zum Einsatz kommen. Gerade Zirkzee war aber hier und da immer wieder als Joker oder Ersatz für Robert Lewandowski gekommen. In seinen neun Spielen bei lediglich 303 Minuten erzielte der Youngster immerhin vier Tore in der Liga – darunter zwei sehr wichtige kurz vor Weihnachten. Damals sicherte er sowohl gegen Freiburg als auch gegen Wolfsburg mit seinen Last-Minute-Treffern die Siege. Bleibt nun abzuwarten, ob er auch in der Champions League seine Chance bekommt. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.